Herzlich willkommen bei der Deutschen Gesellschaft für Soziale Psychiatrie

Die Deutsche Gesellschaft für Soziale Psychiatrie e.V. (DGSP) ist ein unabhängiger Fachverband für Sozialpsychiatrie, der sich seit 50 Jahren für die Weiterentwicklung und Verbesserung menschenrechtsbasierter Hilfsangebote für Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen einsetzt.

Die DGSP arbeitet berufs- bzw. expertenübergreifend, das heißt, ihre Mitglieder sind psychiatrisch Tätige aller Berufsgruppen aus verschiedenen Institutionen, Psychiatrieerfahrene und deren Angehörige sowie Träger sozialpsychiatrischer Angebote.

Aktuelles

Sozialpsychiatrie heute und in Zukunft

Bei der Veranstaltung zum 50. Jubiläum der DGSP im November 2020 wurde eine Diskussion darüber geführt, was die Sozialpsychiatrie eigentlich heute ist, wofür der Begriff steht und welche Haltung die DGSP bei dieser Diskussion einnimmt. Wir möchten Sie einladen, diese Diskussion auf unserer Themenseite weiterzuführen. → Mehr Infos

NEUER KURSSTART: Open Dialog-Fortbildung in Hannover

Ab November 2021 in Hannover

Der Open Dialog (Offene Dialog) steht in der Tradition des »Bedürfnis-angepassten Behandlungsmodells« der finnischen und skandinavischen Psychiatrie. Systemische therapeutische Arbeit mit dem sozialen System des Patienten/der Patientin - von Anfang an und möglichst kontinuierlich - ist das zentrale Therapieelement. Im November startet ein neuer Kurs, der von EX-IN Niedersachsen e.V. ausgerichtet wird. → mehr Infos

Die neue »Soziale Psychiatrie« ist da

Die neue Ausgabe der Sozialen Psychiatrie hat das Sozialpsychiatrische FachgesprächONLINE 2020 zum Schwerpunkt. Daneben bietet das Heft Beiträge zu verschiedenen Themen, wie dem Geesthacher Modell, der Psychosozialen Patientenverfügung oder auch den FachgesprächenONLINE der Fachausschüsse Sucht und Netzwerk: Psychiatrie ohne Gewalt. Außerdem war die Redaktion auf der Online-Berlinale und hat spannende Empfehlungen für die Tage im Heimkino mitgebracht. → zur aktuellen Ausgabe

NEU! Online-Weiterbildung für die sozialpsychiatrisch-psychosoziale Arbeit

► Kursstart: 15. September 2021 | online

Ziel dieses Online-Angebotes ist das Wissen und die Bedeutung psychosozialer Versorgung im trialogischen Kontext zu vertiefen und die eigene Arbeit in diesem Zusammenhang zu reflektieren. → Mehr Infos

Sozialpsychiatrische Zusatzausbildung (SPZA)

► Neuer Kursstart in Berlin: September 2021

Die SPZA-Kurse vermitteln Basiswissen zur Orientierung im psychiatrischen Alltag und Handlungskompetenz in unterschiedlichen Problemlagen auf Grundlage einer gemeindepsychiatrischen Perspektive. → Mehr Infos

Sozialpsychiatrisches Forschungsforum

FachgesprächONLINE

11. Juni 2021 (dritter Termin)

Im November letzten Jahres wurden der DGSP-Forschungspreis und der DGSP-Nachwuchspreis verliehen. Mit diesem FachgesprächONLINE möchten wir nun auch die für den Preis nominierten Arbeiten präsentieren und in der Auseinandersetzung darüber einen weiteren Beitrag zur Verknüpfung von Forschung und Praxis leisten. Aufgrund des regen Interesses haben wir den zweiten Termin auf zwei Tage aufgeteilt. Der dritte Termin findet am 11. Juni 2021 statt.→ Mehr Infos

Ausschreibung des Förderpreises der Stiftung
26. November 2020 | MELDUNG

Die Ausschreibung des Förderpreises 2021 ist jetzt online! Frist für die Einreichung der Projektbeschreibungen ist der 31. Mai 2021. → Mehr zum Förderpreis

Save-the-Date: Jahrestagung der DGSP 2021 in Bremen und online

► 11. bis 13 November 2021 in Bremen und online

Die Veranstaltung wird hybrid geplant und nach den Bestimmungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie durchgeführt.
Aktuelle Informationen gibt es auf unserer Website. → Mehr Infos

Wahlprüfsteine 2021

16. Februar 2021 | MELDUNG

Die DGSP fragt regelmäßig bei Wahlen ab, welche Unterstützung von politischen Mandatsträger*innen in sozial-, gesundheits- und psychiatriepolitischen Fragen zu erwarten ist. In den Wahlprüfsteinen werden die politischen Stellungnahmen der DGSP griffig und zielgerichtet aufbereitet und zusammengefasst und möglichst klare und offene Antworten eingefordert. Die für das "Super-Wahljahr" 2021 formulierten Wahlprüfsteine wurden am 16. Februar 2021 an die Parteispitzen der im Bundestag vertretenen Fraktionen versandt.  → Weitere Infos und die Wahlprüfsteine zur Einsicht

Zur Pressemitteilung

Zu den Wahlprüfsteinen (Kurzfassung)

Corona in Afghanistan geht alle an

2. März 2021 | MELDUNG

Die DGSP prangert in einem offenen Brief des Fachausschusses Migration an Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Ministerpräsident*innen der Länder die Abschiebungen in Pandemiezeiten an, insbesondere nach Afghanistan. Das Land ist als Hochinzidenzgebiet mit besonders hohem Infektionsrisiko eingestuft worden, trotzdem sind weiter Sammelabschiebungen geplant.

Zum offenen Brief

Erklärung für Menschlichkeit und Vielfalt

2. März 2021 | MELDUNG

Die DGSP unterzeichnet zusammen mit über 400 Organisationen eine Erklärung für Menschlichkeit und Vielfalt im Superwahljahr 2021. Hierin wenden wir uns vehement gegen Nationalismus, Rechtspopulismus, Rechtsextremismus und Hass und Gewalt gegen Menschen mit Behinderungen und psychischen oder physischen Krankheiten, die durch Akteur*innen wie die AfD geschürt werden. 

Zur Pressemitteilung

Psychiatrische Arbeit in Zeiten der Pandemie - eine Momentaufnahme

26. Februar 2021 | MELDUNG

In einem neuen Papier nimmt die DGSP Stellung zu den Herausforderungen durch die Corona-COV-19-Pandemie für die psychiatrische Arbeit.

Zur Stellungnahme

Gemeinsamer Appell: “Corona trifft Arme extra hart - Soforthilfen jetzt!”
9. Februar 2021 | MELDUNG

Die DGSP reiht sich ein in ein breites, zivilgesellschaftliches Bündnis, das sofortige Hilfen für Menschen fordert, die bereits vor der Corona-Krise am Existenzminimum lebten und nun durch die erforderlichen Maßnahmen zur Pandemiebekämpfung weiter in finanzielle Bedrängnis kommen. Durch den Paritäischen initiiert fordern wir deshalb in einem gemeinsamen Appell: Anhebung der Regelsätze auf mindestens 600 Euro, Mehrbedarfszuschlag in der Grundsicherung von 100 Euro pro Kopf und Monat und ein erneuertes Kündigungsschutzmoratorium.  → zur gemeinsamen Pressemitteilung und zum Appell

Interviews mit Zeitzeug*innen zum 50 Jubiläum der DGSP auf YouTube

4. Februar 2021 | MELDUNG

Zum 50-jährigen Jubiläum der Deutschen Gesellschaft für Soziale Psychiatrie e.V. berichten Zeitzeug*innen von der Gründungszeit in den 1970er Jahren. Die einzelnen Interviews sind in Kooperation mit compagnons cooperative inklusiver film entstanden und unter Pandemiebedingungen 2020 teilweise per Videotelefonie geführt worden. Die Berichte geben ein lebendiges Bild der Geschichte der DGSP und verschiedene Sichtweisen auf die aufkommende Sozialpsychiatrie. Ein Zusammenschnitt wurde während des "kleinen" Jubiläums im Rahmen des Sozialpsychiatrischen Fachgesprächs 2020 gezeigt. 

Zu den Zeitzeug*inneninterviews bei Youtube

Offener Brief zu den STIKO-Empfehlungen zur COVID-19-Impfung
3. Februar 2021 | MELDUNG

Aufgrund begrenzter Impfstoffverfügbarkeit soll die COVID-19-Impfung zunächst Personengruppen angeboten werden, die ein besonders hohes Risiko für schwere oder tödliche Verläufe einer Erkrankung haben. Die Ständige Impfkommision (STIKO) benennt in ihrer Empfehlung vom 14. Januar vulnerable Personengruppen, die bevorzugt ein Impfangebot erhalten sollen. Menschen mit schweren psychischen Erkrankungen werden hier aufgeführt, in der Priorisierung im Impfplan jedoch erst in Stufe 3 oder 4 genannt. Die DGSP möchte in diesem offenen Brief auf die besondere Vulnerabilität von Menschen mit psychischen Erkrankungen in gemeinschaftlichen Wohnformen hinweisen.

Offener Brief

Komplementäre Nachsorge für psychisch kranke Straftäter

► Neuer Kursstart: September 2021 | München

Die Fortbildung wendet sich vorrangig an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in ambulanten und stationären Einrichtungen des komplementären Hilfesystems, welche sich in diesem Bereich qualifizieren möchten. → Lesen Sie mehr

Gemeinsame Stellungnahme zur Reform des Betreuungs- und Vormundschaftsrechts
14. Dezember 2020 | MELDUNG

Gemeinsame Stellungnahme von ackpa, BDK, BDN, BVDN, BVDP, Borderline-Trialog, DDL, DGBS, DGPM, DGPPN, DGSP, DGZ, LIPPs, NetzG, Pandora und SpiZ zum Entwurf eines Gesetzes zur Reform des Vormundschafts- und Betreuungsrechts.

Stellungnahme