Herzlich willkommen bei der Deutschen Gesellschaft für Soziale Psychiatrie

Die DGSP ist ein unabhängiger Fachverband, der sich für eine menschenrechtsbasierte psychiatrische Behandlung und Versorgung und bessere Lebensbedingungen für psychisch erkrankte Menschen einsetzt. Hierbei versteht die DGSP psychische Krankheit und Gesundheit im sozialen und gesellschaftlichen Kontext und tritt daher für ein gemeinsames Handeln aller Beteiligten ein. Ihre Mitglieder sind psychiatrisch Tätige aller Berufsgruppen und aller psychiatrischen Institutionen, Psychiatrieerfahrene und deren Angehörige.

Aufruf zu Wachsamkeit

Angesichts der Kleinen Anfrage der AfD im Deutschen Bundestag zu Schwerbehinderung in Deutschland ruft die DGSP gemeinsam mit 17 anderen Verbänden zu Wachsamkeit und Menschlichkeit auf. Eine gemeinsame Anzeige erschien am 22. April 2018 in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung auf Initiative des Paritätischen Gesamtverbands.

Anzeige

Interview mit Ulrich Schneider (Paritätischer Gesamtverband)

Kritik am Gesetzesentwurf für »Psychisch-Kranken-Hilfe-Gesetz«

Der Gesetzesentwurf für ein »Psychisch-Kranken-Hilfe-Gesetz« in Bayern stößt auf breiten Widerspruch. Auch der Landesverband BayGSP spricht sich in einer Stellungnahme gegen den aktuellen Gesetzesentwurf aus. Zum vorherigen Ministeriumsentwurf hatte er ebenfalls bereits Stellung bezogen.

Stellungnahme der BayGSP zum aktuellen Gesetzesentwurf

Komplementäre Nachsorge für psychisch kranke Straftäter

► Start: Juli 2018 | Baden-Württemberg

Die einjährige sozialpsychiatrische Fortbildung wendet sich vorrangig an Mitarbeiter*innen in ambulanten und stationären Einrichtungen des komplementären Hilfesystems, die (ehemals) forensische Patient*innen in den verschiedenen Lebenskontexten betreuen.

Mehr Infos

Begleitung beim Reduzieren von Psychopharmaka

In einer aktuellen Pressemitteilung fordert die DGSP für psychisch erkrankte Menschen eine verlässliche und fachgerechte Begleitung beim Reduzieren und Absetzen von Psychopharmaka in ihren Heimatregionen. Deshalb müssen laut DGSP den behandelnden Fachärzten solche Leistungen angemessen vergütet werden.

Pressemitteilung

Kurzfortbildungen 2018

Jährlich nehmen ca. 1000 Mitarbeiter*innen psychiatrischer Arbeitsfelder an unseren Kurzfortbildungen teil. Unser Ziel: Mitarbeitende aus allen Bereichen und Berufsgruppen der Psychiatrie zu befähigen und zu ermutigen, sozialpsychiatrische Inhalte im Arbeitsalltag umzusetzen und so zur Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung in der Psychiatrie beizutragen. Auch in diesem Jahr bieten wir wieder fast 70 Seminare zu (sozial-)psychiatrischen, therapeutischen und sozialpolitischen Themen an.  

Zu den Kurzfortbildungen