Herzlich willkommen bei der Deutschen Gesellschaft für Soziale Psychiatrie

Die Deutsche Gesellschaft für Soziale Psychiatrie e.V. (DGSP) ist ein unabhängiger Fachverband für Sozialpsychiatrie, der sich für die Weiterentwicklung und Verbesserung menschenrechtsbasierter Hilfsangebote für Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen einsetzt.

Die DGSP arbeitet berufs- bzw. expertenübergreifend, das heißt, ihre Mitglieder sind psychiatrisch Tätige aller Berufsgruppen aus verschiedenen Institutionen, Psychiatrieerfahrene und deren Angehörige sowie Träger sozialpsychiatrischer Angebote.

Forschungspreis und Nachwuchspreis 2020

Noch bis zum 13. März 2020 können sich Wissenschaftler*innen mit sozialpsychiatrischen Forschungsarbeiten bei der DGSP für den Forschungs- und Nachwuchspreis 2020 bewerben.

Mehr Infos

Fachtag Sucht

► 2. April 2020 | Leipzig

Der Fachtag Sucht unter dem Titel "Begegnung mit süchtigen Klient*innen – eine unvermeidbare  Herausforderung zum gemeinsamen Handeln" findet dieses Jahr zum 7. Mal statt. Schwerpunkt ist das Bundesteilhabegesetz und deren Bedeutung für Menschen mit einer Suchterkrankung. Anmeldungen sind ab sofort möglich!

Mehr Infos

Fachtag Psychosebegleitung und Neuroleptika

► 30. April 2020 | Freiburg im Breisgau

Der 5. Fachtag "Psychosebegleitung und Neuroleptika - Über Möglichkeiten, in der Psychosebegleitung und -behandlung Neuroleptika möglichst niedrig zu dosieren und auf sie zu verzichten" findet in Kooperation mit der Schweizerischen Gesellschaft für Sozialpsychiatrie (SGSP) statt.

Mehr Infos

Weiterbildung: Psychotherapeutische Grundhaltung

► NEUER KURSSTART: Juni 2020 | Frankfurt a.M.

Der Weiterbildungskurs für Mitar­bei­ter*innen aller Berufsgruppen in der Sozialpsychiatrie vermittelt die Basis­kompetenz einer psycho­therapeutischen Grund­haltung.

Mehr Infos

Kurzfortbildungen 2020

Mit unseren mehr als 70 Kurzfortbildungen wollen wir Mitarbeitende aus allen Bereichen und Berufsgruppen der Psychiatrie dazu befähigen und ermutigen, sozialpsychiatrische Inhalte im Arbeitsalltag umzusetzen und so zur Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung in der Psychiatrie beizutragen. Im Programm 2020 finden Sie wieder zahlreiche, seit vielen Jahren beliebte Seminare genauso wie neue Angebote zu aktuellen Themen.

Zu den Kurzfortbildungen

DGSP-Jahrestagung 2019

► 5.-7. Dezember 2019 | Leverkusen

Vor dem Hintergrund wichtiger psychiatrierelevanter rechtlicher Entwicklungen (z.B. UN-BRK oder BTHG) standen auf unserer Jahrestagung zum Thema "Hilfe und Zwang - Alter Widerspruch im neuen Gewand?" diese Fragen im Vordergrund: Verändert sich die Balance zwischen Hilfe- und Kontrollfunktion der Psychiatrie? Verändert sich der gesellschaftliche Auftrag an die Psychiatrie - wenn ja, wie? Ist die Psychiatrie als System unter den gegebenen Rahmensetzungen in der Lage, den veränderten Ansprüchen gerecht zu werden?

Zur Tagungsdokumentation

Zum Internationalen Tag der Menschenrechte

Anlässlich des Internationalen Tags der Menschenrechte am 10. Dezember 2019 fordert die Deutsche Gesellschaft für Soziale Psychiatrie (DGSP) erhebliche Anstrengungen bei der Umsetzung menschenrechtlicher Vorgaben in der Psychiatrie.

Pressemitteilung

Richtigstellung zur Pressemitteilung: Margret Osterfeld hat ihr internationales Mandat im UN-Unterausschuss zur Prävention von Folter und Misshandlung niedergelegt. Das Mandat bei der Nationalen Stelle zur Verhütung von Folter übt sie weiterhin aus.

Wir sind empört über die Anfrage der AfD im Deutschen Bundestag zu „Straftaten und dem Gefahrenpotential von psychisch kranken Flüchtlingen“. Gemeinsam mit einem breiten Verbändebündnis positioniert sich die DGSP mit einer Anzeige in der Süddeutschen Zeitung (Ausgabe vom 22.11.2019) erneut und sehr entschieden gegen jegliche Diskriminierung, Ausgrenzung und Bedrohung von geflüchteten Menschen und Menschen mit Behinderung und psychischer Erkrankung.

Anzeige lesen

Neue Kurse: Sozialpsychiatrische Zusatzausbildung (SPZA)

► Kursstart in Hamburg im Februar 2020
► Kursstart in Berlin im November 2020

Die Sozialpsychiatrische Zusatzausbildung (SPZA) vermittelt Basiswissen zur Orientierung im psychiatrischen Alltag und Handlungskompetenz in unterschiedlichen Problemlagen auf Grundlage einer gemeindepsychiatrischen Perspektive.

Mehr Infos