Zum Gedenken an Klaus Laupichler

»Trialogisches Miteinander, Chance voneinander zu lernen«

Anlässlich seines plötzlichen Todes im Jahr 2016 hat Hilde Schädle-Deininger Texte von und über Klaus Laupichler zusammengetragen, um seinen Beitrag zu einer an den Bedürfnissen von Betroffenen orientierten Begleitung und Behandlung lebendig zu halten. So entstand das Buch »Trialogisches Miteinander, Chance voneinander zu lernen«.

Herausgeber:
Hilde Schädle-Deininger, Reinhard Peukert und Franz-Josef Wagner mit Unterstützung der Deutschen Gesellschaft für Soziale Psychiatrie e.V. (DGSP)
Köln 2016

Sie können die Broschüre »Trialogisches Miteinander, Chance voneinander zu lernen - Zum Gedenken an Klaus Laupichler« in der DGSP-Geschäftsstelle anfordern:
Sie ist erhältlich für 8,95 Euro zzgl. Versandkosten (Bezahlung auf Rechnung).

DGSP-Geschäftsstelle
Zeltinger Str. 9
50969 Köln
Tel.: 0221 - 51 10 02
Fax: 0221 - 52 99 03
E-Mail: info(at)dgsp-ev.de