Chronik

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zum Verbandsgeschehen und zu unserer Historie.

Wir trauern um Hiltrud Kruckenberg

Hiltrud Kruckenberg war eine der zentralen Protagonistinnen der frühen DGSP und zeichnete sich maßgeblich mitverantwortlich für den Aufbau grundlegender Arbeitsbereiche des Verbands.
So legte sie zusammen mit anderen die Grundsteine für den Fachausschuss für Aus-, Fort- und Weiterbildung (AFW) und prägte damit den gesamten Fortbildungsbereich der DGSP bis heute. Außerdem war sie von 1991 bis 1996 zusammen mit Hilde Schädle-Deininger und Ursula Plog Vorstandsmitglied und lenkte als solches die Geschäfte der DGSP durch eine aufreibende Zeit.  
Hiltrud Kruckenberg starb mit 83 Jahren nach längerer Krankheit am 19. März 2022. 
Wir sind tief betroffen und voller Mitgefühl mit ihrer Familie und allen Angehörigen.

Hilde Schädle-Deininger mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt

27. Mai 2022 | MELDUNG

Beim Festakt der hessischen Staatsregierung in Wiesbaden zur Verleihung des Bundesverdienstkreuzes würdigte die hessische Ministerin für Wissenschaft und Kunst, Angela Dorn, Hilde Schädle-Deininger als »Pionierin im Bereich der Sozialpsychiatrie und der psychiatrischen Pflege«. Seit über 50  Jahren stärkt und prägt sie die Rolle der Pflege psychisch erkrankter Menschen haupt- und ehrenamtlich als Expertin, Dozentin und Autorin. Sie engagiert sich bis heute in verschiedenen sozialpsychiatrischen Zusammenhängen und war nicht nur eines der ersten Mitglieder der DGSP und der Aktion Psychisch Kranke e.V. (APK), sondern auch Gründungsmitglied des Psychiatrie Verlags und weiterhin aktiv im Verbändedialog Psychiatrische Pflege und in der »Selbsthilfe seelische Gesundheit« (Netz-G). Innerhalb der DGSP kommt ihr unermüdlicher Einsatz in besonderem Maße dem Aus-, Fort- und Weiterbildungsbereich zugute, den sie seit den 1970er Jahren fachlich unterstützt und noch immer aktiv mit ausbaut. Zudem war sie lange Jahre Sprecherin des Arbeitskreises Pflege der DGSP. Hilde Schädle-Deininger förderte jedoch nicht allein ihre Herzensthemen, sondern übernahm in ausschlaggebenden Situationen Verantwortung für den gesamten Verband, wie zusammen mit dem »Frauenvorstand« in den 1990er Jahren.  

Der Vorstand der DGSP gratuliert Hilde Schädle-Deininger herzlich zum Erhalt des Verdienstkreuzes Erster Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. 

Interviews mit Zeitzeug*innen

Zum 50-jährigen Jubiläum der Deutschen Gesellschaft für Soziale Psychiatrie e.V. berichten Zeitzeug*innen von der Gründungszeit in den 1970er Jahren. Die einzelnen Interviews sind in Kooperation mit compagnons cooperative inklusiver film entstanden und unter Pandemiebedingungen 2020 teilweise per Videotelefonie geführt worden. Die Berichte geben ein lebendiges Bild der Geschichte der DGSP und verschiedene Sichtweisen auf die aufkommende Sozialpsychiatrie. Ein Zusammenschnitt wurde während des "kleinen" Jubiläums im Rahmen des Sozialpsychiatrischen Fachgesprächs 2020 gezeigt. 

Zu den Zeitzeug*inneninterviews bei Youtube

"Sag mal, ist das hier eine Kaffeerunde im Seniorenstift oder was ist das hier?

Interview mit Josef Schädle im Verbandsmagazin "Der Paritätische" über seine Geschichte im Paritätischen, die eng verbunden ist mit der der DGSP.

Zum PDF

Jubiläumsheft der "Sozialen Psychiatrie"

Das Jubiläumsheft vermittelt einen vielseitigen Blick auf 50 bewegte Jahre DGSP-Geschichte und zukünftige Herausforderungen des Verbands. Langjährige und neue Mitglieder kommen zu Wort, viele von ihnen zeigen wir auf unserem Titelbild.  → Zur aktuellen Ausgabe

Unser Jubiläumsfolder "50 JAHRE Deutsche Gesellschaft für Soziale Psychiatrie e.V."

Der Folder "50 Jahre DGSP" zeigt die bewegte Geschichte der DGSP und der Psychiatrieentwicklung in Deutschland. Außerdem freuen wir uns über Glückwünsche zum Jubiläum!
Sie können den Folder kostenlos in der Geschäftsstelle anfordern (info(at)dgsp-ev.de). Er steht auch zum Download zur Verfügung.

Folder "50 Jahre DGSP" (pdf)

Tagungsorte der letzten 50 Jahre

In den letzten 50 Jahren hat die DGSP viele Tagungen veranstaltet. Es begann mit dem Mannheimer Kreis, dann kamen die DGSP-Jahrestagungen hinzu und die Fachtage. Im Jubiläumsheft der "Sozialen Psychiatrie" sind alle Tagungsorte der letzten 50 Jahre auf einer Deutschlandkarte zu finden.

Tagungsorte 50 Jahre (pdf)

50 Jahre DGSP - Mitglieder erzählen ihre DGSP-Geschichten

In der "Sozialen Psychiatrie" haben wir unsere Mitglieder und Wegbegleiter*innen dazu aufgefordert, uns anlässlich des Jubiläumsjahres ihre persönlichen DGSP-Geschichten zu erzählen. Wir freuen uns über ganz verschiedene interessante, spannende und oftmals amüsante Beiträge.

Interview mit Dr. Maria Rave-Schwank

In der Sendung "SWR 2 Tandem" sprach DGSP-Gründungsmitglied Maria Rave-Schwank am 20. Mai 2020 über ihr neues Buch "Gegen die Macht des Vergessens - Gedenkbuch für die Karlsruher Euthanasie-Opfer der Aktion T4" und auch über die Anfangszeit der DGSP vor 50 Jahren. → Zur Sendung