Werkstattprojekte der G-FAB-Absolventen

FachgesprächONLINE

► 28. Juni 2022 | 17 - 19 Uhr | via Zoom

Die DGSP bietet Mitarbeiter:innen in Werkstätten für Menschen vor allem mit psychischen Erkrankungen seit über 25 Jahren ein umfassendes Weiterbildungsangebot an, die → »G-FAB«​​​​​​​ (Geprüfte Fachkraft für Arbeits- und Berufsförderung). Weiterbildungsteilnehmende lernen darin die eigene sozialpsychiatrische Grundhaltung im Umgang und in der Arbeit mit Menschen mit psychischer Erkrankung zu erkennen und zu festigen. Zudem vermittelt der Lehrgang fundiertes psychiatrisches Fachwissen unter Berücksichtigung der individuellen Erlebnisweisen der Betroffenen und trägt zur Kompetenzerweiterung in den betriebswirtschaftlichen und organisatorischen Aufgaben einer Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) bei.

Die Teilnehmer:innen führen in der Weiterbildungszeit ein Projekt durch, welches Sie in einem Prüfungsfachgespräch einer Prüfungskommission unter Vorsitz des Landschaftsverbands Rheinland (LVR) vorstellen. Diese Projekte werden von unseren Teilnehmer:innen detailliert geplant, stellen sehr gute Praxisbeispiele dar und werden professionell präsentiert.

Daher möchte die DGSP mit diesem FachgesprächONLINE zwei Absolventinnen die Möglichkeit bieten, Ihr Projekt vorzustellen und mit Ihnen zu diskutieren.

Wir freuen uns, mit Ihnen in die Diskussion zu treten und auch von Ihren Erfahrungen zu erfahren.

Projekt 1: Ulrike Helwig,  Rhein-Sieg-Werkstätten der Lebenshilfe gGmbH Hennef

Erstellung eines Kochbuchs mit Werkstattbeschäftigten

Mit dem Team aus Mitarbeiter:innen der Hauswirtschaft wurde gemeinsam ein Kochbuch für Eintöpfe und Suppen erstellt. Zudem wurden Grundlagen im Bereich Zutaten, Kochen, Gesunde Ernährung und Einkauf theoretisch und praktisch geschult. Das Kochbuch (inkl. Kochanleitungen) wurde am PC gestaltet und sowohl im Betrieb als auch auf regionalen Märkten verkauft. Zudem wurde es im Mai 2022 in der WDR-Lokalzeit Bonn vorgestellt.

 

 

Projekt 2: Britta Schlößer, Caritas Werkstätten WW-RL Nauort

​​​​​​​Ermöglichen digitaler Teilhabe im Alltag einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung

Viele Beschäftigte der Werkstatt kennen sich nicht mit den Möglichkeiten neuer Medien und der damit verbundenen Technik aus. Das Projekt bot den Teilnehmer:innen eine umfassende Schulung, zu der sie mit der gemeinsamen Entwicklung der Schulungsunterlagen auch in der Entwicklung beteiligt waren. Gemeinsam wurden Einsatzmöglichkeiten in der Werkstatt gesucht und diese zusammen implementiert und umgesetzt. Verschiedene Handlungsfelder wie Kommunikation, berufliche Kompetenzen und die Gestaltung von Bildungsprozessen wurden so personenzentriert gefördert.

Zielgruppe:

Dieser Fachaustausch wendet sich an Personen, die selber die G-FAB absolviert haben, aktuell in der Ausbildung sind oder planen diese zu beginnen. Es sind aber auch alle weiteren Personen eingeladen, die im Bereich Arbeitsförderung und Rehabilitation sowie in anderen Berufsfeldern tätig sind sowie auch Menschen mit eigener Krankheitserfahrung und ihre Angehörigen.

Anmeldung

Die Anmeldung ist kostenlos, bitte melden Sie sich über untenstehendes Formular an.
Die Zugangsdaten werden Ihnen rechtzeitig vor Beginn der Veranstaltung per E-Mail zugesandt.

Anmeldung zum FachgesprächONLINE

Kostenlose Online-Veranstaltung

Ihre Daten
Datenschutz