Wege aus der Depression: Antidepressiva absetzen?!

Erprobte Behandlungsalternativen - Begleitung - Beziehung

► 6. September | Herford

Die Möglichkeit an einer Depression zu erkranken ist Teil unseres Menschseins und seit Jahrtausenden bekannt. Seit den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts wird die Depression meist ausschließlich mit Medikamenten behandelt. Die Veranstalter*innen möchten mit dieser Fachtagung Mut machen, Wege aus der Depression zu finden, mit Ansätzen, die ein ganzheitliches Verständnis des Menschen im Blick haben.

Auf der Herforder Tagung vom 21. September 2017 war das Hauptthema die Kritik und Problematik der Diagnostik und der Behandlung durch Antidepressiva, speziell der SSRI (= Selektive Serotonin-Wiederaufnahmehemmer).

Auf der diesjährigen Tagung wird der in der Abschlussrunde 2017 geäußerte Wunsch aufgenommen, erprobte alternative Behandlungsmöglichkeiten von Depressionen vorzustellen und aufzuzeigen, wie Antidepressiva reduziert und abgesetzt werden können. Auch die stationäre Therapie ohne Einsatz von Antidepressiva wird vorgestellt.

Programmflyer

Veranstalter: 

Tagung des Vereins „Die Klinke“ e. V. - Verein für psychosoziale Arbeit im Kreis Herford

In Kooperation mit:

  • der Volkshochschule im Kreis Herford
  • dem Landesverband Westfälische Gesellschaft für Soziale Psychiatrie (WGSP)
  • und dem Fachausschuss Psychopharmaka der Deutschen Gesellschaft für Soziale Psychiatrie (DGSP)

Anmeldung bei der VHS Herford

Anmeldung möglichst bis zum 30. August 2018

Kontakt:

Tel.: 05221/5905-32

oder über www.vhsimkreisherford.de
Veranstaltungs-Nr. 18-71002
06.09.2018
9:00 - 18:00 Uhr
Herford, VHS, Aula, Münsterkirchplatz 1

Tagungsgebühr: 50,- Euro