Anregungen und hilfreiche Links für die Praxis

Auch und gerade in dieser schwierigen Zeit möchten wir uns gemeinsam mit Ihnen kreativ und mit Zuversicht für eine gute Sozialpsychiatrie einsetzen. Deshalb sammeln wir hier Empfehlungen, hilfreiche Links, Anregungen und gute Ideen für die Praxis.

Diese Seite wird regelmäßig ergänzt. Über Rückmeldungen und Austausch freuen wir uns. Melden Sie sich unter info(at)dgsp-ev.de!

Psychotherapeutische Telefonhilfe: kostenfrei für beruflich Pflegende
27. Mai 2020

Der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe DBfK und die Bundespsychotherapeutenkammer BPtK stellen beruflich Pflegenden ein kostenfreies COVID-19-Hilfsangebot zur Verfügung. Das Angebot steht unter der Schirmherrschaft des Deutschen Pflegerats und der Arbeitsgemeinschaft der Pflegekammern – Bundespflegekammer. Für die Dauer der COVID-19-Pandemie bieten Psychotherapeut*innen hier unentgeltlich ihre Unterstützung beruflich Pflegender an. Die freien Termine werden regelmäßig aktualisiert: https://www.dbfk.de/de/themen/psych4nurses.php

Begegnungsbox – sozialer Zusammenhalt statt social distancing
27. Mai 2020

Das Berliner Sozialunternehmen interkular hat ein Tool für sozialen Zusammenhalt und Austausch in der unmittelbaren Nachbarschaft ohne physischen Kontakt in der Corona-Krise entwickelt: die Begegnungsbox. Sie soll Ideen und Anregungen an die Hand geben, wie Du die Gemeinschaft Deiner Nachbarschaft stärkst und ihr Euch vernetzen könnt: http://www.interkular.de/projekte/begegnungsbox

Infos zu WfbM
7. Mai 2020

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für behinderte Menschen e.V. hat auf ihrer Website Antworten auf wichtige Fragen zu WfbM zusammengestellt, die fortlaufend aktualisiert werden: www.bagwfbm.de/article/4497

Informationen für Menschen mit Behinderung
7. Mai 2020

Die Stadt Köln hat auf ihrer Website Informationsangebote zum Coronavirus zusammengestellt, die sich an Menschen mit Behinderung richten: www.stadt-koeln.de/artikel/69558/index.html

Kein Kind alleine lassen
1. Mai 2020

Auf der Website www.kein-kind-alleine-lassen.de finden Kinder und Jugendliche direkten Kontakt zu Beratungsstellen, und auch Erwachsene bekommen Informationen, was sie bei sexueller und anderer familiärer Gewalt in der Corona-Krise tun können. Für den Notfall, dass ein Täter oder eine Täterin in das Zimmer kommt, während ein Kind auf der Seite Hilfe sucht, gibt es einen Notausgang-Knopf, der die Website sofort verschwinden lässt und stattdessen eine Musikseite anzeigt.

Corona-FAQ des Paritätischen
22. April 2020

Hier finden sich fortlaufend aktualisierte Informationen, die sich u.a. an folgende Personengruppen und Institutionen richten: Arbeitgeber, Einrichtungen, Pflegeeinrichtungen, pflegende Angehörige, Vereine, Behindertenhilfe, Freiwilligendienste, Kinder- und Jugendhilfe, Arbeitsagenturen/Jobcenter. → Zu den FAQ

Corona-Special der Pflegewissenschaft
20. April 2020

Die Zeitschrift Pflegewissenschaft hat eine Corona-Sonderausgabe veröffentlicht. Ziel des Heftes ist es, inmitten des epidemiologischen und medizinischen Diskurses auch die pflegerischen und pflegewissenschaftlichen Aspekte der Corona-Epidemie zu beleuchten und sich in den öffentlichen Diskurs einzumischen. Insgesamt 44 Beiträge sind eine Anthologie von Positionspapieren, theoretischen Erörterungen und ersten empirischen Befunden zu Beginn der Krise. Die Ausgabe steht kostenlos zum Download zur Verfügung: www.pflege-wissenschaft.info/nachrichten/artikel/nachrichten/78-pflegejournal/nachrichten/12298-corona-special-der-pflegewissenschaft-erschienen

Ideensammlung zum Umgang mit den Herausforderungen der Kontaktsperren und Alternativen zur Zunahme des Psychopharmaka-Einsatzes
14. April 2020

Welche Haltungen und Maßnahmen haben sich angesichts der Kontaktsperren während der COVID-19-Pandemie im psychosozialen Hilfesystem bewährt? Welche Alternativen gibt es zur Zunahme des Psychopharmaka-Einsatzes? Zu diesen Fragen hat der Fachausschuss Psychopharmaka unter dem Titel "Die Beziehung steht im Vordergrund!" eine praxisnahe Orientierungshilfe herausgebracht.

Empfehlungen FA Psychopharmaka (pdf)

Da es Probleme beim Download des Papiers gab, wurde die pdf-Datei aktualisiert. Sollten Probleme beim Download fortbestehen, melden Sie sich bitte bei marie.schmetz(at)dgsp-ev.de

Sozialrechtliche Tipps
9. April 2020

Der Newsletter 12/20 (7. April) des Referenten für Arbeitslosen- und Sozialhilferecht Harald Thomé infomiert u.a. über eine Weisung der Bundesagentur für Arbeit zum Sozialschutz-Paket, aktuelle Härtefallregelungen für Studierende, Soforthilfen und Schutzfonds für Kleinunternehmer und Solo-Selbstständige, Schuldnerberatung, Arbeitsrecht: https://tacheles-sozialhilfe.de/startseite/tickerarchiv/d/n/2633/

Grundsatzerklärung des CPT
9. April 2020

Das Europäisches Komitee zur Verhütung von Folter und unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung oder Strafe (CPT) hat eine Grundsatzerklärung zur Behandlung von Personen im Freiheitsentzug im Zusammenhang mit der Coronavirus(COVID-19)-Pandemie in verschiedenen herausgebracht: deutsche Version

Zeitung "Trialog medial"
9. April 2020

Weil der monatliche Bremerhavener Trialog aktuell nicht live stattfinden kann, laden die Moderatoren dazu ein, sich am Trialog medial zu beteiligen: Sie schlagen ein Thema vor, wozu sich die Menschen äußern können, per E-Mail, mit kurzen Aussagen, langen Texten, als Gedicht. Die Beiträge werden dann zu einer Art Zeitung zusammengetragen und an alle versendet. Die erste Ausgabe liegt bereits vor zum Thema "Alleine und doch nicht einsam". Das Thema der Ausgabe 2 ist „Rituale und Gewohnheiten“: Wie können sie dazu beitragen, ein seelisches Gleichgewicht zu erhalten? Gibt es Rituale, die Sie in Zeiten der Anspannung als entlastend erleben – und die Sie anderen empfehlen können? Können Gewohnheiten und feste Strukturen in Krisenzeiten weiterhelfen? Berichten Sie von Ihren Erfahrungen und Überlegungen, teilen Sie sich auch durch Zeichnungen oder ein Bild mit. Beiträge können geschickt werden an: trialog(at)diakonie-bhv.de oder per Post an ARCHE Zentrum, Adolf-Kolping-Str.25, 27578 Bremerhaven. Eine Idee von ARCHE Sozialpsychiatrische Hilfen.

#VerbundenBleiben
6. April 2020

Das Team von #VerbundenBleiben arbeitet aktuell daran, Menschen einen sicheren, geschützten Raum für den achtsamen Austausch zu bieten. Ehrenamtliche Gastgeber*innen moderieren Gesprächsgruppen, bieten Yoga oder Achtsamkeitsmeditation. Hierbei wird dem Datenschutz viel Beachtung geschenkt: https://verbundenbleiben.org

Partizipativer Landschaftstrialog
6. April 2020 (aktualisiert am 29. April 2020)

Der von Kellerkinder e.V. veranstaltete Partizipative Landschaftstrialog findet jetzt in zwei Blöcken (18. und 20. Mai 2020) online per Zoom statt. Mehr Infos: https://landschaftstrialog.de

Infos in anderen Sprachen
2. April 2020

Das Ethno-Medizinische Zentrum (EMZ) bietet Aufklärung in 15 Sprachen zum Coronavirus für Geflüchtete und Migrant*innen: https://corona-ethnomed.sprachwahl.info-data.info

Beratungsmöglichkeiten
2. April 2020, aktualisiert am 6. April 2020

Im Psychiatrienetz können Sie Expert*innen auch in dieser Zeit Ihre Fragen stellen: https://www.psychiatrie.de/beratung.html

Das SeeleFon des Bundesverbandes der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen hat seine Sprechzeiten ausgeweitet: https://www.bapk.de/angebote/seelefon.html

Auch die Deutsche Gesellschaft für Bipolare Störungen hat ihre telefonischen Beratungszeiten erweitert: https://dgbs.de/service/dgbs-beratungsangebote

Der Verein Genesungsbegleitung und Peerberatung Hamburg hat eine Telefon- und Mailbegleitung eingerichtet. Zur Website

Der Verein "Zentrum der Seele - Mein Seelentröpfchen e.V." aus Kaiserslautern bietet seinen Offenen Treff und Selbsthilfegruppen jetzt per Zoom-Meeting an. Beratungen werden außerdem telefonisch durchgeführt: https://www.mein-seelentroepfchen.de

Einen Überblick über weitere Hilfsangebote in psychischen Krisen bietet beispielsweise das Aktionsbündnis Seelische Gesundheit: https://deinkopfvollerfragen.de/wo-finde-ich-hilfe-in-der-krise

Verändertes Verfahren der Selbsthilfeförderung
2. April 2020

Die bundesweite Informations- und Vermittlungsinstanz im Feld der Selbsthilfe in Deutschland NAKOS weist auf das veränderte Verfahren der Selbsthilfeförderung während der Corona-Pandemie hin: https://www.nakos.de/aktuelles/nachrichten/key@7224

Informationsportal im Psychiatrienetz
2. April 2020

Auch im Psychiatrienetz gibt es eine Informationsseite zum Thema "Corona und psychische Gesundheit", die regelmäßig aktualisiert wird: https://www.psychiatrie.de/coronapsychische-gesundheit.html

Soforthilfe der Aktion Mensch
1. April 2020

Die Aktion Mensch stellt für Menschen mit Behinderung und Menschen in sozialen Schwierigkeiten ein Corona-Soforthilfeprogramm in Höhe von 20 Millionen Euro zur Verfügung. Angesprochen sind gemeinnützige Organisationen, die in den Bereichen der Persönlichen Assistenz oder der Lebensmittelversorgung für sozial und wirtschaftlich Benachteiligte tätig sind. Hier gibt's mehr Infos: www.aktion-mensch.de/corona

Hinweise für gemeindepsychiatrische Einrichtungen
27. März 2020

Der Fachausschuss Psychiatrie 4.0 der DGSP hat ein Papier mit Hinweisen für gemeindepsychiatrische Einrichtungen und Dienste erstellt mit dem Titel "Einige Möglichkeiten, Verantwortung in Zeiten der Coronakrise zu übernehmen".

Hinweise des FA Psychiatrie 4.0 (pdf)