Probleme bei der Darstellung des Newsletters? Dann klicken Sie hier für die Web-Ansicht.

DGSP-Newsletter 05/2019 (4. September 2019)

Liebe Leserinnen und Leser!

Der Herbst bringt wie immer viele Tagungen. Hier möchten wir Sie über wichtige Veranstaltungen informieren, genauso wie über alte und neue Fortbildungsangebote der DGSP. Daneben gibt es wieder viele Informationen rund um die Sozialpsychiatrie - und diesmal auch Gelegenheit, aktiv zu werden!

Inhalt

  • Neues aus der DGSP
  • Zeichen setzen mit der grünen Schleife
  • Veranstaltungen: Personalbemessung in der Psychiatrie
  • Psychopharmaka
  • DGSP-Tagungen
  • Publikationen
  • Filmstart "Systemsprenger"
  • Health for Future: Aufruf
  • DGSP-Fortbildungen
  • Diskussion: Wie umgehen mit Missständen in der Psychiatrie?
  • Schöne neue Welt?
  • Weitere Termine

Neues aus der DGSP

Stellungnahme zur PPP-Richtlinie

In einem Schreiben an den Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) bewertet die DGSP den Beschlussentwurf über eine Erstfassung der Personalausstattung Psychiatrie und Psychosomatik-Richtlinie (PPP-Richtlinie) als eine Fortsetzung der PsychPV. Sie kritisiert, dass der Entwurf nicht ausreichend an den Belangen der psychisch erkrankten und behandlungsbedürftigen Menschen ausgerichtet ist. [Stellungnahme]

Stellungnahme zu Selbstbestimmung und Partizipation

In ihrer Stellungnahme zum Thema Selbstbestimmung und Partizipation im Rahmen des SGB V-Dialogs formuliert die DGSP acht Forderungen. [Stellungnahme]

Stellungnahme zu Peer-Involvement, Peer-Support/Peer-Arbeit

Die DGSP unterstützt die Empfehlung der „S3-Leitlinie Psychosoziale Therapien bei schweren psychischen Erkrankungen“, dass „Menschen mit schweren psychischen Erkrankungen [...] Peer-Support [...] zur Stärkung des Recovery-Prozesses und der Förderung der Beteiligung an der Behandlung angeboten werden [sollte].“ In der Praxis brauche es aber fördernde Rahmenbedingungen. [Stellungnahme]

Infoflyer des Verbändedialogs

Der Verbändedialog Psychiatrische Pflege hat den Infoflyer "Definition und Grundlage psychiatrischer Pflege" veröffentlicht. [Infoflyer]

Zeichen setzen mit der grünen Schleife

Dass Menschen in psychischen Krisen sich trauen, ihre Probleme offen anzusprechen, setzt Akzeptanz in der Gesellschaft voraus. Aus diesem Grund hat die Eckhard-Busch-Stiftung gemeinsam mit anderen Initiativen und dem Aktionsbündnis Seelische Gesundheit die Initiative Grüne Schleife ins Leben gerufen. Jede*r, der die grüne Schleife trägt, setzt ein Zeichen gegen Diskriminierung und Ausgrenzung. Die grünen Schleifen können kostenlos bestellt werden. [Mehr Infos]

Veranstaltungen: Personalbemessung in der Psychiatrie

DGSP-Symposium

Im Rahmen der DGSP-Jahrestagung findet am 5. Dezember 2019 in Leverkusen das zweistündige Symposium "Gute Psychiatrie braucht gute Personalbemessung - und zwar jetzt" statt. Hier soll die Bedeutung der neuen Richtlinie für das Pflegepersonal und die weiteren beteiligten Berufsgruppen in den psychiatrischen Kliniken und Abteilungen betrachtet werden. Die Teilnahme kostet 15 Euro, um Anmeldung wird gebeten an info@dgsp-ev.de [Alle Infos und Programmflyer]

ver.di: Aufruf zum Aktionstag Psychiatrie

Am 19. September 2019 wird im Gemeinsamen Bundesausschuss über die neue Personalausstattung in der Psychiatrie entschieden. Mit den neuen Personalmindestvorgaben werden auf Jahre hinaus entscheidende Weichen für die psychiatrische Versorgung gestellt. ver.di kritisiert die aktuellen Pläne und ruft auf zum Aktionstag Psychiatrie am 10. September 2019. [ver.di-Flugblatt]

Psychopharmaka

Positionspapier aus der Schweiz

Die Deutschschweizer Sektion der Schweizerischen Gesellschaft für Sozialpsychiatrie (SGSP) hat ein Positionspapier zur Behandlung mit
Psychopharmaka veröffentlicht. Sie formuliert acht Ziele, für die sie sich einsetzen möchte. [Positionspapier] Mehr Infos zur SGSP finden sich unter www.sozialpsychiatrie.ch

Manifest

Der Landesverband Gemeindepsychiatrie Baden-Württemberg e.V. und der Landesverband Psychiatrie-Erfahrener Baden-Württemberg e.V. haben ein "Manifest zum verantwortungsvollen Umgang mit Psychopharmaka in der psychiatrischen Versorgung" ebenfalls mit acht Forderungen bzw. Empfehlungen verfasst. [Manifest]

Frontal 21

Unter dem Titel "Nebenwirkungen von Antidepressiva - Nie wieder Sex?" hat die ZDF-Sendung Frontal 21 am 27. August 2019 über sexuelle Störungen als Nebenwirkung von Antidepressiva mit bestimmten Wirkstoffgruppen berichtet. Der Beitrag ist noch in der Mediathek verfügbar. [Link zur Sendung]

DGSP-Tagungen

DGSP-Jahrestagung

Schon angemeldet? Die Jahrestagung der DGSP findet vom 5. bis 7. Dezember 2019 in Leverkusen statt - zum Thema "Hilfe und Zwang - Alter Widerspruch im neuen Gewand?". [Hier erhalten Sie mehr Infos und können sich gleich anmelden!]


Wege aus der Depression

Die Tagung widmet sich den Themen "Sanfter Entzug – wie geht das?" und "Wiederkehr des Elektroschocks: Therapie oder Schädigung?". Sie findet statt am 1. Oktober 2019 in Herford und wird veranstaltet vom Verein "Die Klinke" e.V. in Kooperation mit der VHS im Kreis Herford und der Westfälischen Gesellschaft für Soziale Psychiatrie e.V.  (WGSP). [Programmflyer]


Gute Rahmenbedingungen in der psychiatrischen Versorgung!

Die gemeinsame Veranstaltung des Landesverbandes Hessen der DGSP und von Ex-In-Hessen findet am 8. Oktober 2019 in Marburg statt. Unter dem Titel "Gute Rahmenbedingungen in der psychiatrischen Versorgung" geht es um die Frage: Was können Beschwerdestellen, Patientenfürsprecher und Besuchskommissionen für die Rechte der Patienten beitragen? [Programmflyer]


Brücken bauen zwischen Strafvollzug und Suchthilfe: Verantwortungsgemeinschaft für Suchtkranke in der JVA

Der Fachtag findet am 15. November 2019 in der Justizvollzugsanstalt Bielefeld-Brackwede statt. Er soll Inhaftierten, JVA-Mitarbeiter*innen und Suchthilfeexpert*innen Mut machen, unterschiedliche Hilfeangebote zu nutzen. Dazu soll ein fachlicher Austausch mit Kolleg*innen von innerhalb und außerhalb der JVA’s sowie Hafterfahrenen stattfinden. Die Teilnahmeplätze sind begrenzt. Anmeldungen sind ab dem 15. September 2019 möglich. [Programmflyer] [Mehr Infos und Anmeldung demnächst hier]


Save the date: Fachtag Sucht

Der 7. Fachtag Sucht hat diesen Themenschwerpunkt: Bundesteilhabegesetz und deren Bedeutung für Menschen mit einer Suchterkrankung. Er findet statt am 2. April 2020 in Leipzig. [Mehr Infos demnächst hier]


Save the date: Fachtag Psychosebegleitung und Neuroleptika

Am 30. April 2020 findet in Freiburg der 5. Fachtag Psychosebegleitung und Neuroleptika statt. [Mehr Infos demnächst hier]

Publikationen

Deutscher Verein zu Eingliederungshilfe

Die "Empfehlungen des Deutschen Vereins zur Gesamtplanung in der Eingliederungshilfe und ihr Verhältnis zur Teilhabeplanung" richten sich an an die Träger der Eingliederungshilfe und die Leistungserbringer. Sie sollen eine Hilfestellung bei der Anwendung der neuen rechtlichen Vorgaben sowie der damit verbundenen Instrumente und Verfahren der Bedarfsermittlung geben. [Empfehlungen des Deutschen Vereins]

G-BA zur Umsetzung von STäB

Der G-BA hat beschlossen, dass häusliche Krankenpflege (HKP) für den Zeitraum einer stationsäquivalenten psychiatrischen Behandlung (STäB) nicht verordnet werden kann. [G-BA: Beschluss und tragende Gründe zum Beschluss der Richtlinie]

Filmstart "Systemsprenger"

Pflegefamilie, Wohngruppe, Sonderschule: Egal, wo Benni hinkommt, sie fliegt sofort wieder raus. Die wilde Neunjährige ist das, was man im Jugendamt einen „Systemsprenger“ nennt. Der Film wurde bereits mit dem Silbernen Bären prämiert und ist jetzt als deutscher Bewerber für den Oscar eingereicht. Ilse Eichenbrenner schreibt ihn in der Sozialen Psychiatrie "den SP-Lesern ohne jede Einschränkung auf den Zettel".  Der Film kommt am 19. September ins Kino. [Website zum Film]

Health for Future: Aufruf

Die Klimakrise ist eine existenzielle Bedrohung der Menschheit und zugleich die größte Gefahr für die menschliche Gesundheit. Und: Es bleibt uns nur noch wenig Zeit zu handeln. Die Initiative "Health for Future" ruft deshalb alle Angehörigen des Gesundheitssektors zur Streik- und Aktionswoche vom 20. bis 27. September 2019 auf. Außerdem bittet die Initiative der Klima-Allianz Deutschland, den Aufruf "Gesundheit braucht Klimaschutz" zu unterzeichnen und damit angesichts der anstehenden UN-Klimakonferenz in New York sämtliche gesellschaftliche Kräfte zu bündeln. [Link zu Health for Future]

DGSP-Fortbildungen

Psychotherapeutische Grundhaltung

► Start im Februar 2020 | Frankfurt a.M.

Der Weiterbildungskurs für Mitar­bei­ter*innen aller Berufsgruppen in der Sozialpsychiatrie vermittelt die Basis­kompetenz einer psycho­therapeutischen Grund­haltung. Er findet in 6 zweitägigen Blöcken statt. [Mehr Infos]


Einführungsseminar zu BEI_NRW

► 11. November 2019 | Bergisch Gladbach

In diesem Einführungsseminar werden die Teilnehmer*innen im praktischen Umgang mit dem neuen Bedarfsermittlungsinstrument für NRW "BEI_NRW" geschult. [Mehr Infos]


Basismodul Einführung und Anwendung des Bundesteilhabegesetzes (BTHG)

Kursstart: 2020

Das Ziel der neuen Weiterbildung ist es, Mitarbeiter*innen psychiatrischer Wohnangebote zur Umsetzung des BTHG in die Praxis zu befähigen. Vermittelt wird das erforderliche Grundwissen, um bestehende Wohn- und Betreuungsangebote mit den Vorgaben des BTHG anschlussfähig zu gestalten. [Mehr Infos]


Sozialpsychiatrische Zusatzausbildung (SPZA)

► Kursstart: Hamburg im Oktober 2019 / Lüneburg im Januar 2020

Die SPZA vermittelt Basiswissen zur Orientierung im psychiatrischen Alltag und Handlungskompetenz in unterschiedlichen Problemlagen auf Grundlage einer gemeindepsychiatrischen Perspektive. In nächster Zeit starten zwei neue SPZA-Kurse. [Mehr Infos]


Nicht verpassen!

Das neue Kurzfortbildungsprogramm 2020 mit über 70 Kurzfortbildungen finden Sie ab Anfang Oktober auf www.dgsp-ev.de

Diskussion: Wie umgehen mit Missständen in der Psychiatrie?

Am Vorabend der DGSP-Jahrestagung (4. Dezember 2019) lädt die Stiftung für Soziale Psychiatrie um 18 Uhr nach Leverkusen zum Thema "Wie gehen wir angemessen mit Missständen in psychiatrischen Institutionen um - wahrnehmen, resignieren, wegschauen oder aufschreien?".

Es diskutieren Günter Wallraff (investigativer Journalist, Köln), Annegret Falter (Vorsitzende des Whistleblower-Netzwerks Deutschland, Berlin), Petra Rossmanith (Beratungs- und Beschwerdestelle Berlin), Dr. Margret Osterfeld (Psychiaterin, Psychotherapeutin, Mitglied der Nationalen Stelle zur Verhütung von Folter und Misshandlung, Dortmund), Anke Hinrichs (langjährige Redakteurin der Zeitschrift »Eppendorfer – Zeitung für Psychiatrie und Soziales«, Hamburg). [Alle Infos zur Veranstaltung und Anmeldung]

Schöne neue Welt?

Kritik am Digitale-Versorgung-Gesetz

Die Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde e.V. (DGPPN) und die Deutsche Gesellschaft für Psychologie e.V. (DGPs) üben gemeinsam scharfe Kritik am derzeitigen Kabinettsentwurf für ein Digitale-Versorgung-Gesetz (DVG). Ein zentraler Kritikpunkt lautet, dass in dem Gesetzentwurf keine ausreichenden Wirksamkeitsnachweise für die Erstattung von Digitalen Gesundheitsanwendungen gefordert werden. [Stellungnahme der DGPPN und DGPs]

Gütesiegel für Apps

Als Reaktion auf das Digitale-Versorgung-Gesetz von Gesundheitsminister von Jens Spahn will der Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP) mit neuen Gütesiegeln für mehr Qualität und Transparenz bei psychologischen Gesundheitsangeboten im Internet sorgen. Ab sofort können sich App-Anbieter sowie deren Anwender zertifizieren lassen. [Pressemitteilung des BDP]

Userdaten in Online-Portalen

tagesschau.de: Wer im Internet surft, hinterlässt Spuren - auch bei Portalen, die über psychische Erkrankungen informieren. Eine Studie hat Gesundheitsportale untersucht und zeigt, wie nachlässig einige dieser Seiten mit Nutzerdaten umgehen. [Link zum Beitrag]

Weitere Termine

Menschenrechte und körperliche Unversehrtheit

Die Jahrestagung des Bundesverbands Psychiatrie-Erfahrener (BPE) findet statt vom 11. bis 13. Oktober 2019 in Heidelberg. [Programmflyer]

Manie

Das Berliner Überregionale Symposium für PsychosenPsychotherapie vom Dachverband deutschsprachiger PsychosenPsychotherapie (DDPP) findet vom 26. bis 27. Oktober 2019 in Berlin statt. Thema ist die Manie. [Programmflyer]

Treffen der Psychoseseminare

Unter dem Titel "Gerade jetzt – Mehr Vertrauen in den Trialog!" laden Thomas Bock, Stefanie Hubert, Piet Stolz und das Kölner Psychose-Forum Teilnehmer*innen aller Psychoseseminare – psychoseerfahrene Menschen, Angehörige, Professionelle – sowie die Moderatoren und Organisatoren und alle am Trialog Interessierten vom 22. bis 24. November 2019 nach Köln ein. [Mehr Infos]

CEFEC-Konferenz 2020 und LWL-Messe der Inklusionsunternehmen

Die 34. CEFEC-Konferenz findet am 18. und 19. März 2020 in den Dortmunder Westfalenhallen statt. Die Veranstaltung bietet inklusive Aussteller, Best Practice-Beispiele, Preisverleihungen, Workshops sowie internationalen Begegnungen. [Mehr Infos]

Impressum

Deutsche Gesellschaft für Soziale Psychiatrie e.V. (DGSP)

Zeltinger Str. 9
50969 Köln
Telefon: (0221) 51 10 02
E-Mail: info(at)dgsp-ev.de
Internet: www.dgsp-ev.de
Vereinsregister: Hannover Nr. 3896
Geschäftsführer: Richard Suhre
Redaktion: Marie Schmetz
Kontakt: newsletter(at)dgsp-ev.de

Deutsche Gesellschaft für Soziale Psychiatrie e.V. Abmelden