Open Dialog-Fortbildung in Hannover

Systemische Fortbildung: Offener Dialog - Sozialraumorientierte Netzwerkarbeit

Ab November 2021 | Hannover

Die Weiterbildung wird durch EX-IN Niedersachsen e.V. ausgerichtet. Der Kurs startet im November 2021 und findet in Hannover statt.

Infoblatt

Hintergründe

Der Offene Dialog steht in der Tradition des „Bedürfnis-angepassten Behandlungsmodells“ der finnischen und skandinavischen Psychiatrie. Dabei bilden Netzwerkgespräche, d.h. therapeutische Arbeit mit dem sozialen System der Klienten - von Anfang an und möglichst kontinuierlich - das zentrale therapeutische Element. Die therapeutische Arbeit ist dabei weitgehend flexibel und an den Bedürfnissen, Ressourcen und eigenen Lösungen der Hilfesuchenden orientiert. Die konsequente Anwendung dieser Begleitungsprinzipien kann zur Verbesserung der regionalen Versorgungsstruktur beitragen und die fortschreitende ambulante Ausrichtung des Helfersystems einer Region erleichtern. Im Rahmen ambulanter sozialpsychiatrischer Settings (Eingliederungshilfe SGB IX) bewirkt dieses Vorgehen eine deutliche Verringerung der Hospitalisierung, verbesserte Krisenbewältigung im Lebensfeld und längerfristige Krisenprävention. Sie dient zudem einer kooperativen Vernetzung mit anderen Angeboten und Anbietern und fördert die Teamentwicklung und kooperative Kompetenz der Mitarbeiter.

Inhalte

Die Fortbildung vermittelt vor allem die für die Netzwerkarbeit spezifische systemisch-dialogische Gesprächskompetenz. Darüber hinaus liegt der Fokus auf der Entwicklung und Vertiefung einer therapeutischen Grundhaltung, die von der Annahme einer fortlaufenden dialogischen Konstruktion von Wirklichkeit, unaufhebbarer Vielstimmigkeit sozialer Netzwerke, notwendiger Toleranz von Unsicherheit sowie Prozess- und Ressourcenorientierung gekennzeichnet ist.
Im Zentrum der Vermittlung stehen Rollenspiele in Kleingruppen, in denen das vermittelte Wissen eingeübt und in eigenen Netzwerkgesprächen erprobt wird. Eine Anwendung im Arbeitsalltag setzt die häufige Zusammenarbeit von zwei Mitarbeitern und bei Krisen auch vorübergehend weiteren Teammitgliedern voraus. Entsprechend werden Anmeldungen von mindestens 2 Personen aus einem Team bevorzugt.
Die Fortbildung wird geleitet von Dr. med. Volkmar Aderhold, FA für Psychiatrie und Psychotherapie, sowie regionalen Co-Trainer*innen in trialogischer Besetzung.

Zeitlicher Umfang

Die Weiterbildung umfasst 9 Workshops á 2 Tage jeweils von 9-17 Uhr mit insgesamt 144 Unterrichtsstunden.

Kursstart ist der 05.11.2021

Der Kurs schließt mit einem Zertifikat ab. Das Vollzertifikat setzt die aktive Teilnahme an 80% aller Seminartage voraus. Versäumte Seminare können kostenfrei in anderen Regionen nachgeholt werden. Die Fortbildung wird für anschließende systemische Ausbildungen an Instituten der DGSF anerkannt.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Veranstaltungsflyer:

Flyer

Kosten

2.300 € inkl. Fortbildungsmaterialien, Getränken & Snacks. Stand April 2021. Bei coronabedingten Wechsel der Räumlichenkeiten kann sich der Betrag ggf. ändern.

Vier geförderte Plätze für Angehörige und Genesungsbegleiter*Innen sind eingeplant.

Rücktrittsrecht

Kursstart bei einer Mindest-Anzahl von 26 Personen.

Der / die Kursteilnehmer*in kann von der Weiterbildungsmaßnahme bis zu sechs Wochen vor Beginn zurücktreten. Danach werden im Falle einer Kündigung 70% der Teilnahmegebühren für die verbleibenden Kurstage fällig, sofern der Platz nicht durch einen anderen Teilnehmer besetzt wird. In beiden Fällen ist eine schriftliche Kündigung erforderlich.

Referent

Volkmar Aderhold

Dr. med. Volkmar Aderhold, FA für Psychiatrie und Psychotherapie sowie regionalen Co-Trainer*innen in trialogischer Besetzung.

Kontakt, Informationen & Schulungsort

EX-IN Niedersachsen e.V
An der Apostelkirche 2, 30161 Hannover
www.ex-in-niedersachsen.de
Coronabedingt kann sich der Schulungsort ändern.

Anmeldung

Für eine Anmeldung nutzen Sie bitte den Anmeldebogen:

Anmeldebogen

Deutsche Gesellschaft für Soziale Psychiatrie e.V.
Zeltinger Str. 9
50969 Köln
Tel.: 0221- 51 10 02
E-Mail: info(at)dgsp-ev.de