Komplementäre Nachsorge für psychisch kranke Strafttäter

NEUER KURS
ab Juli 2018 in Baden-Württemberg

Die sozialpsychiatrische Fortbildung wendet sich vorrangig an Mitarbeiter*innen in ambulanten und stationären Einrichtungen des komplementären Hilfesystems, auch der Straffälligenhilfe, die (ehemals) forensische Patient*innen in den verschiedenen Lebenskontexten betreuen.
Hierdurch soll die gemeindenahe Versorgung psychisch kranker Straftäter gefördert und die Zusammenarbeit bei Entlassung und Wiedereingliederung zwischen den Kliniken des Maßregelvollzug und den Fachleuten aus den psychosozialen Berufsfeldern (auch Mitarbeitende aus Werkstätten und Ergotherapie, gesetzliche Betreuer*innen) weiterentwickelt und qualifiziert werden.
Der Kurs wendet sich ausdrücklich auch an Mitarbeiter*innen der Bewährungshilfe und Führungsaufsicht. Der Kurs ist generell für Teilnehmende aus dem ganzen Bundesgebiet offen.

Maximale Teilnehmerzahl: 20

Termine:

  • Juli 2018 in Ravensburg / Klinik für Forensische Psychiatrie
  • Oktober 2018 in Stuttgart
  • Februar 2019 in Stuttgart
  • Juni 2019 in Stuttgart

Kosten:

  • 2.200,- € für Nicht-Mitglieder
  • 1.900,- € für DGSP- Mitglieder
    jeweils zzgl. 50,- € Anmeldegebühr
    Hinzu kommen Kosten für Unterkunft und Verpflegung im Tagungshotel.

Der Kurs wird geleitet von:

Dr. Friedhelm Schmidt-Quernheim, Diplompädagoge. Seit 1980 therapeutisch im stationären Maßregelvollzug der LVR-Klinik Düren tätig; seit 1990 maßgeblich an Aufbau und Entwicklung ambulanter foren­sischer Nachsorge im Rhein­land beteiligt. Referent für Nach­sorge beim Landesbeauftragten für den Maß­regel­vollzug NRW. Wissenschaftliche Tätigkeit am Forensischen Institut des Uniklinikums Essen; therapeutische Zusatz­ausbildungen; zahlreiche Publikationen zur foren­sischen Nachsorge. Mitautor des Grund­lagen­werkes »Professionelle Forensische Psychiatrie – Behandlung und Rehabilitation im Maß­regel­vollzug« (Verlag Hans Huber, Bern; 2. vollst. überarb. u. erw. Auflage 2008).
Interview mit F. Schmidt-Quernheim

Bewerbung:

DGSP-Geschäftsstelle
Zeltinger Straße 9
50969 Köln
Tel.: 0221 511002
Fax: 0221 529903
E-Mail: dgsp(at)netcologne.de

Möglich ist es auch, sich online mit dem unten angefügten Bewerbungsformular um die Kursteilnahme zu bewerben.

Anmeldeformular Langzeitfortbildung

Anmeldeformular Langzeitfortbildungen

Ihre Daten
Kontaktdaten privat
E-Mail Adresse (privat o. geschäftlich)
Kontaktdaten geschäftlich
weitere Infos über Teilnehmer