[ABGESAGT] Seminar 51: Geschlechterfragen im sozialpsychiatrischen Alltag: Dimensionen und Handlungsansätze

NEU

In der Sozialpsychiatrie strukturiert die Geschlechterordnung die Praxis der Psychiatrie-Erfahrenen und der Fachkräfte ebenso wie in der gesamten Gesellschaft. Die Auswahl von Bezugsmitarbeiterinnen, die Beratung zu Arbeitsmöglichkeiten, die Diskussion um Familienverhältnisse und das Zutrauen bestimmter Verhaltensweisen wird von Geschlechterbildern mitbestimmt. Vor diesem Hintergrund werden Frauen, Männern und nonbinären Personen jeweils bestimmte Handlungsmöglichkeiten eröffnet und verschlossen.

Die Fortbildung soll dazu anregen, den mehrdimensionalen Einfluss von Geschlechterbildern auf das alltägliche Handeln in einem wertschätzenden Austausch zu reflektieren, professionelle Positionen zu verstehen und ganz konkrete Handlungsansätze für die eigene Praxis zu entwickeln.

Inhalt

  • Geschlecht als soziale Kategorie
  • Historische Schlaglichter auf Geschlechterverhältnisse in der Psychiatrie
  • Übersicht der aktuellen Bedeutung von Geschlechterfragen für die Sozialpsychiatrie aus Wissenschaft und Praxis
  • Frauenspezifische Themen in der Sozialpsychiatrie
  • Fallbeispiele aus der Forschung und aus der Praxis der Teilnehmerinnen und Teilnehmer
  • Sammlung und Entwicklung konkreter Handlungsansätze
  • Übertragung auf den eigenen Handlungsspielraum der Teilnehmer

Methoden:  Inputs, verschiedene Diskussionsmethoden (z.B. Fishbowl), Spaziergänge

Zielgruppe

Alle in der Sozialpsychiatrie Tätigen, die Interesse an der Auseinandersetzung mit Geschlechterfragen und Offenheit für feministische Anregungen mitbringen

Referentin

Josephina Schmidt

Termin & Ort 

23./24. Oktober 2023 in Stuttgart

Zeitrahmen (16 UStd.)

Mo. 11.00 bis 18.30 Uhr
Di.  9.00 bis 16.30 Uhr

Seminargebühr

  • DGSP-Mitglieder: 240,– €
  • Nichtmitglieder: 285,– €

zzgl. Tagungshauspauschale:

  • Verpfl./Übern. EZ: 245,– €
  • ohne Übernachtung: 160,– €

Online-Anmeldung Kurzfortbildungen

Ihre Daten
Kontaktdaten privat (Bitte geben Sie Ihre private Adresse und Ihre Telefonnummer an, um mögliche Corona-Infektionsketten nachvollziehbar zu machen)
E-Mail-Adresse (privat od. dienstlich)
Kontaktdaten dienstlich
Rechnungsanschrift (Bitte füllen Sie die Felder zu "Kontaktdaten dienstlich" aus, falls die Rechnung an den Arbeitgeber geht!)
Weitere Angaben zur Anmeldung
Datenschutz