[AUSGEBUCHT] Seminar 9: Das Bundesteilhabegesetz (BTHG) im sozialpsychiatrischen Alltag

Seit Anfang 2017 ist das BTHG Zug um Zug in Kraft getreten, seine erklärten Ziele sind die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention und die »Brechung der Ausgabendynamik« in der Eingliederungshilfe. Als letzter (!) Reformschritt soll bis Ende 2022 der »leistungsberechtigte Personenkreis« neu definiert werden – also: um welche Menschen geht es eigentlich, die im Sinne des Gesetzes als behindert gelten und Anspruch auf dessen Leistungen haben? Entstanden ist ein hochkomplexes und kompliziertes Gesetzeswerk, das die Entscheidungsträger im Bereich der Eingliederungshilfe nachhaltig beschäftigt. Trotzdem ist die entscheidende Frage, wie es die alltägliche Zusammenarbeit zwischen Menschen mit Handicaps und ihren professionellen Unterstützern verändert. Nach den bisherigen Erfahrungen ist die Antwort eindeutig: Eine gute Kenntnis der gesetzlichen Regelungen und eine kreative Umsetzung im Alltag ist erforderlich, damit eine Verbesserung der rechtlichen und faktischen Situation von Menschen mit Handicaps möglich wird.

Inhalt

  • Erarbeiten von Umsetzungsmöglich­keiten zu den Aspekten: Beratung, Antragstellung, Partizipation, Bedarfsermittlung, Assistenz, Wirkungskontrolle
  • Übungen zum Führen von Gesprächen und Verhandlungen im Sinne einer Entwicklungspartnerschaft

Zielgruppe

Alle sozialpsychiatrisch Tätigen

Referent

Lothar Flemming, Diplom-Soziologe, Supervisor, Köln, langjährige Tätigkeit in psychiatrischen Wohneinrichtungen, zuletzt Fachberater Eingliederungshilfe; LVR

Termin & Ort

4./5. April 2022 in Hannover

Zeitrahmen (16 Ustd.)

Mo. 11.00 bis 18.00 Uhr
Di. 9.00 bis 17.00 Uhr

Seminargebühr

  • DGSP-Mitglieder: 230,– €
  • Nichtmitglieder: 275,– €

zzgl. Tagungshauspauschale:

  • Verpfl./Übern. EZ: 185,– €
  • ohne Übernachtung: 110,– €

Online-Anmeldung Kurzfortbildungen

Ihre Daten
Kontaktdaten privat (Bitte geben Sie Ihre private Adresse und Ihre Telefonnummer an, um mögliche Corona-Infektionsketten nachvollziehbar zu machen)
E-Mail-Adresse (privat od. dienstlich)
Kontaktdaten dienstlich
Rechnungsanschrift (Bitte füllen Sie die Felder zu "Kontaktdaten dienstlich" aus, falls die Rechnung an den Arbeitgeber geht!)
Weitere Angaben zur Anmeldung
Datenschutz