Seminar 7: Achtsamkeit, Körper, Fantasie und Entspannung

Zugangsmöglichkeiten für die Arbeit mit psychisch erkrankten Menschen

Entspannungsverfahren und Fantasiereisen in der Arbeit mit psychiatrisch Erkrankten anwenden zu können, erweitert das therapeutische Handlungsspektrum für Fachkräfte aus allen Berufsgruppen.

Da zum Beispiel Angst oder Stress mit körperlicher Anspannung verknüpft sind, können diese über Entspannung abgebaut werden. Fantasiereisen und Arbeit mit Imagination bieten Zugangsmöglichkeiten für die psychotherapeutische Arbeit, sind aber auch eine hilfreiche Erweiterung des Erlebnisspektrums in Gruppen und in der Begleitung Einzelner.

In der Fortbildung werden wir Erfahrungen mit Übungen aus dem Bereich der progressiven Muskelrelaxation und des autogenen Trainings machen sowie einige Fantasiereisen kennen lernen. In Kleingruppen kann geübt werden, diese Verfahren selbst anzuleiten.

      Inhalt 

      • Kennenlernen von Entspannungsverfahren und Fantasiereisen, die sich für Gruppen- und Einzelarbeit im psychiatrischen Arbeitsfeld eignen 
      • Anleiten der gelernten Verfahren in Kleingruppen

      Zielgruppe

      Alle in der Psychiatrie Tätigen

      Referent

      Matthias Kriesel

      Termin & Ort

      14./15. Februar 2020 in Hamburg

      Zeitrahmen (16 Ustd.)

      Fr. 13.00 bis 19.00 Uhr
      Sa. 9.30 bis 17.00 Uhr

      Seminargebühr

      • DGSP-Mitglieder: 210,– €
      • Nichtmitglieder: 255,– €

      zzgl. Tagungshauspauschale: 40,– €

      • Unterkunft und Verpflegung: in Selbstorganisation vor Ort

      Online-Anmeldung Kurzfortbildung

      Kontaktdaten privat
      E-Mail-Adresse (privat od. dienstlich)
      Kontaktdaten dienstlich
      Rechnungsanschrift (Bitte füllen Sie die Felder zu "Kontaktdaten dienstlich" aus, falls die Rechnung an den Arbeitgeber geht!)
      Weitere Angaben zur Anmeldung
      Datenschutz