Seminar 24: Die Kunst der beruflichen Beratung psychisch erkrankter Menschen

Bei immer kürzeren Verweildauern in der stationären Behandlung ist es ein Kunststück, darauf zu fokussieren, was die Betroffenen wirklich brauchen. Psychisch erkrankte Menschen im arbeitsfähigen Alter brauchen vor der Entlassung aus der Klinik eine berufliche Perspektive, um nicht im schwarzen Loch der Arbeitslosigkeit oder Ratlosigkeit zu versinken.

Eine spezielle Beratung, im Beruflichen Trainingszentrum (BTZ) Köln entwickelt, wendet sich an Professionelle, die sehr früh nach Krise und Krankheitsgeschehen beim Menschen sind. Sie werden ermutigt, diese Beratung durchzuführen und nicht auf später und Reha-Experten zu verweisen, wenn die Hoffnung bereits gesunken ist und die Chancen auf Eingliederung in den Arbeitsmarkt auch.

Inhalt

  • Einführung in die Beratungsmethode anhand des Buches »Berufliche Beratung psychisch Kranker«* 
  • Praktische Übungen zur Umsetzung der Beratungsmethode 
  • Vermittlung von Basiswissen zu Integration und Rehabilitation

* Haerlin, C.; Plößl, I.: Basiswissen: Berufliche Beratung psychisch Kranker. 3., bearb. Aufl. Köln: Psychiatrie Verlag, 2018

Zielgruppe

Alle in der Psychiatrie Tätigen, besonders jene, die in Behandlung und Therapie von erwachsenen Menschen mit psychischer Erkrankung tätig sind

Referentin und Referent

Christiane Haerlin
Manfred Becker

Termin & Ort

24. April 2020 in Köln

Zeitrahmen (8 Ustd.)

Fr. 10.30 bis 17.00 Uhr

Seminargebühr

  • DGSP-Mitglieder: 125,– €
  • Nichtmitglieder: 145,– €

zzgl. Tagungshauspauschale/Verpfl.: 60,– €

Online-Anmeldung Kurzfortbildung

Kontaktdaten privat
E-Mail-Adresse (privat od. dienstlich)
Kontaktdaten dienstlich
Rechnungsanschrift (Bitte füllen Sie die Felder zu "Kontaktdaten dienstlich" aus, falls die Rechnung an den Arbeitgeber geht!)
Weitere Angaben zur Anmeldung
Datenschutz