Seminar 8: Motivationsförderung bei Menschen mit psychischen und/oder suchtbezogenen Störungen

Professionell Tätige, die mit dem Personenkreis der von Sucht- und/oder psychischen Problemen Betroffenen arbeiten, stehen vor der zentralen Aufgabe, diese Menschen zu einer Verhaltensänderung zu bewegen.

Motivational Interviewing (MI) ist ein von den Suchtforschern William Miller und Steven Rollnick entwickelter Ansatz, der substanzabhängige Menschen in einer respektvollen, wertschätzenden und die Eigenverantwortung betonenden Weise darin unterstützt, sich mit dem eigenen Suchtmittelkonsum auseinanderzusetzen und ihn zu verändern. Sie gehen davon aus, dass suchtmittelabhängige und/oder mit psychischen Problemen belastete Menschen nicht unmotiviert sind, diese anzugehen, sondern hinsichtlich ihres Konsums oftmals ambivalent sind.

Neben spezifischen Kernkompetenzen ist bei der motivierenden Gesprächsführung vor allem die Grundhaltung der beratenden bzw. betreuenden Person entscheidend. Ist diese geprägt von partnerschaftlicher Haltung, Mitgefühl und Akzeptanz, ist die Wahrscheinlichkeit höher, Menschen zu motivieren, ihr Suchtverhalten und/oder sie belastende Lebenssituationen zu ändern sowie Hilfen zur Entwicklung von Änderungskompetenz anzunehmen.

Inhalt 

  • Grundprinzipien und Strategien der motivierenden Gesprächsführung 
  • Kernkompetenzen für eigene motivationale Interventionen im Arbeitsfeld 
  • Umgang mit Gesprächsblockaden und Defensivstrategien (Dissonanzen)

Zielgruppe

Alle in der Psychiatrie Tätigen

Referent

Dr. phil. Theo Wessel

Termin & Ort

22./23. Februar 2019 in Bielefeld

Zeitrahmen (16 Ustd.)

Fr. 11.00 bis 18.00 Uhr
Sa. 9.00 bis 17.00 Uhr

Weiterer Termin: 18./19. Oktober 2019 in Erkner (bei Berlin), siehe Seminar 61

Seminargebühr

  • DGSP-Mitglieder: 205,– €
  • Nichtmitglieder: 250,– €

zzgl. Tagungshauspauschale:

  • Verpfl./Übern. EZ: 150,– €
  • ohne Übernachtung: 95,– €

Hinweis: weitere Informationen zu MI unter www.motivational-interviewing.org

Anmeldeformular Kurzfortbildungen

Kontaktdaten privat
E-Mail Adresse (privat o. geschäftlich)
Kontaktdaten geschäftlich
Rechnungsanschrift (Bitte füllen Sie die Felder zu 'Kontaktdaten geschäftlich' aus, falls die Rechnung an den Arbeitgeber geht!)
Datenschutz