Seminar 72: Bipolare Störungen

Umgang mit Manie und Depression im trialogischen Kontext

Bipolare Störungen bewegen sich in einer intensiven, Verständnis und Kraft fordernden Psychodynamik, die Betroffene, Angehörige und Professionelle äußerst stark herausfordern können und oft an ihre Grenzen bringen. In der Fortbildung werden Grundlagen im Umgang mit der bipolaren Störung vermittelt und therapeutische Handlungsmöglichkeiten diskutiert.

Inhalt

  • Wie werden bipolare Störungen erlebt, wie lassen sie sich verstehen?
  • Wie können bipolare Episoden erkannt werden, wie unterschiedlich ist ihr Verlauf?
  • Welche psychodynamischen und psychopathologischen Phänomene sollten beachtet werden?
  • Welche Basishilfen sind notwendig?
  • Welche Medikamente können hilfreich sein?
  • Wann und warum ist Psychotherapie notwendig?
  • Welche Bedeutung hat die therapeutische Arbeit in Gruppen?

Zielgruppe

Alle in der Psychiatrie Tätigen; offen für den Trialog

Referent

Stephan Glismann

Termin & Ort

25./26. November 2019 in Erkner (bei Berlin)

Zeitrahmen (16 Ustd.)

Mo. 11.00 bis 18.00 Uhr
Di. 9.00 bis 17.00 Uhr

Seminargebühr

  • DGSP-Mitglieder: 205,– €
  • Nichtmitglieder: 250,– €
  • Psychiatrie-Erfahrene: 30,– €

zzgl. Tagungshauspauschale:

  • Verpfl./Übern. EZ: 130,– €
  • ohne Übernachtung: 90,– €

Anmeldeformular Kurzfortbildungen

Anmeldeformular Kurzfortbildungen

Ihre Daten
Kontaktdaten privat
E-Mail Adresse (privat o. geschäftlich)
Kontaktdaten geschäftlich
Rechnungsanschrift (Bitte füllen Sie die Felder zu 'Kontaktdaten geschäftlich' aus, falls die Rechnung an den Arbeitgeber geht!)
weitere Infos über Teilnehmer
Datenschutz