Seminar 63: Achtsamkeit tut not? – Achtsamkeit tut gut!

Unsere Zeit ist geprägt von Reizüberflutung, Flexibilitätsanforderung und rasantem Entwicklungstempo. Nur scheinbar verfügen wir über ein immenses Potenzial an Selbstbestimmung. Tatsächlich folgt unser Geist pausenlos äußeren und inneren Reizen.

Was in Kulturen Asiens seit Jahrtausenden bekannt ist, findet endlich auch bei uns Eingang in moderne Behandlungskonzepte, gerade auch bei psychischen Erkrankungen: Die Praxis der »inneren Achtsamkeit« hilft, sich Oasen der Ruhe zu schaffen, psychische und somatische Stresssymptome zu reduzieren, schwierige Gefühle und Situationen aus der gelassenen Distanz des inneren Beobachters wahrzunehmen und das heilsame Potenzial des »Loslassens« zu entdecken.

Inhalt

Mit praktischen Übungen werden wir zunächst an uns selbst das Potenzial von Achtsamkeit ausprobieren. Angelehnt an die Konzepte von Jon Kabat-Zinn u.a., werden wir uns mit der Achtsamkeitspraxis in der Arbeit mit psychisch erkrankten Menschen auseinandersetzen.

Zielgruppe

Alle beratend und therapeutisch Tätigen

Referentin

Andrea Schnieber

Termin & Ort

25./26. Oktober 2019 in Würzburg

Zeitrahmen (16 Ustd.)

Fr. 11.00 bis 18.00 Uhr
Sa. 9.00 bis 17.00 Uhr

Seminargebühr

  • DGSP-Mitglieder: 205,– €
  • Nichtmitglieder: 250,– €

zzgl. Tagungshauspauschale:

  • Verpfl./Übern. EZ: 200,– €
  • ohne Übernachtung: 140,– €

Literaturtipp: Knuf, A.; Hammer, M. (Hg.): Die Entdeckung der Achtsamkeit in der Arbeit mit psychisch erkrankten Menschen. Köln: Psychiatrie-Verlag, 2013

Anmeldeformular Kurzfortbildungen

Anmeldeformular Kurzfortbildungen

Ihre Daten
Kontaktdaten privat
E-Mail Adresse (privat o. geschäftlich)
Kontaktdaten geschäftlich
Rechnungsanschrift (Bitte füllen Sie die Felder zu 'Kontaktdaten geschäftlich' aus, falls die Rechnung an den Arbeitgeber geht!)
weitere Infos über Teilnehmer
Datenschutz