Seminar 57: Behandlung der Psychosen – nur Medikamente oder was gibt es noch?

Der Schwerpunkt alternativer Behandlungskonzepte im Bereich der Milieutherapie liegt auf der interpersonellen Beziehungsarbeit. Somit können Psychosen nicht nur behandelt, sondern auch begleitet werden.

In Gruppenarbeit und Rollenspielen werden wir u.a. anhand von Praxisbeispielen erarbeiten, wie ein solcher Ansatz gelingen kann. Eigene Fallvignetten können zum anschaulicheren Erfahrungsaustausch eingebracht werden. Ein körpertherapeutischer Zugang zu psychoseerkrankten Menschen wird ebenfalls vorgestellt.

Inhalt

  • Kennenlernen alternativer milieutherapeutischer Behandlungskonzepte: Soteria, Windhorse, Burch House u.a.
  • Begleitung der Psychose: Beziehungsarbeit gestalten
  • Minimaler Einsatz von Psychopharmaka
  • Risiken milieutherapeutischer Ansätze
  • Qualifikation von Mitarbeitenden

Zielgruppe

Alle in der Psychiatrie Tätigen, Psychiatrie-Erfahrene, Angehörige

Referent

Dr. med. Wassili Hinüber

Termin & Ort

7./8. Oktober 2019 in Hannover

Zeitrahmen (16 Ustd.)

Mo. 11.00 bis 18.00 Uhr
Di. 9.00 bis 17.00 Uhr

Seminargebühr

  • DGSP-Mitglieder: 205,– €
  • Nichtmitglieder: 250,– €
  • Psychiatrie-Erfahrene: 30,– €

zzgl. Tagungshauspauschale:

  • Verpfl./Übern. EZ: 175,– €
  • ohne Übernachtung: 125,– €

Anmeldeformular Kurzfortbildungen

Kontaktdaten privat
E-Mail Adresse (privat o. geschäftlich)
Kontaktdaten geschäftlich
Rechnungsanschrift (Bitte füllen Sie die Felder zu 'Kontaktdaten geschäftlich' aus, falls die Rechnung an den Arbeitgeber geht!)
Datenschutz