Seminar 38: Die abklingende Psychose

Zum Genesungsprozess von und nach Psychosen

Wie erlebt ein Psychose-Erfahrener eigentlich das schrittweise Abklingen seiner Psychose? Was kann er selbst dazu beitragen, und wie können wir als Professionelle und Angehörige diesen Prozess am besten kurz- und auch langfristig unterstützen? Wir beleuchten den Genesungsprozess aus allen drei Perspektiven und stellen ein qualitativ lebensweltliches Modell dieses Prozesses vor.

Wir unterscheiden verschiedene Phasen und Verlaufsformen des Genesungsprozesses und stellen Grundprinzipien der Genesungsbegleitung vor. Dies wird mithilfe von eigenen Genesungsund Begleiterfahrungen sowie Interviewausschnitten aus einem partizipativqualitativen Forschungsprojekt an der Berliner Charité verdeutlicht.

Gemeinsam diskutieren wir vor diesem Hintergrund anhand Ihrer Erfahrungen Wege, wie die Genesung von und nach Psychosen spezifisch unterstützt werden kann.

Inhalt

  • Wie gelingt die Genesung von Psychosen?
  • Wie begleite ich sie?
  • Wie kann ich diesen Prozess verstehen?

Zielgruppe

Alle in der Psychiatrie Tätigen; offen für den Trialog

Referent/Referentinnen

PD Dr. med. Dr. phil. Jann E. Schlimme, Thelke Scholz, Renate Seroka

Termin & Ort

3./4. Juni 2019 in Freiburg i. Br.

Zeitrahmen (16 Ustd.)

Mo. 11.00 bis 18.00 Uhr
Di. 9.00 bis 17.00 Uhr

Seminargebühr

  • DGSP-Mitglieder: 205,– €
  • Nichtmitglieder: 250,– €
  • Psychiatrie-Erfahrene: 30,– €

zzgl. Tagungshauspauschale:

  • Verpfl./Übern. EZ: 150,– €
  • ohne Übernachtung: 90,– €

Literaturtipp: Schlimme, J.E.; Brückner, B.: Die abklingende Psychose. Verständigung finden – Genesung begleiten. Köln: Psychiatrie-Verlag, 2017

Anmeldeformular Kurzfortbildungen

Kontaktdaten privat
E-Mail Adresse (privat o. geschäftlich)
Kontaktdaten geschäftlich
Rechnungsanschrift (Bitte füllen Sie die Felder zu 'Kontaktdaten geschäftlich' aus, falls die Rechnung an den Arbeitgeber geht!)
Datenschutz