Seminar 24: Wahn-Sinn(s)-Reise

Psychose (nach-)empfinden – Psychose erleben

Der Umgang mit Menschen, die an einer Psychose erkrankt sind, bereitet vielfach Ängste, Ratlosigkeit und Unverständnis. Oft fehlen Empathie und Informationen über das Erleben in einer psychotischen Krise: Wie fühlt es sich an in einer hochakuten Phase? Welche Bilder gehen durch den Kopf? Was ver-rückt aus der Realität? Was sind die Inhalte? Woran erkenne ich, was Realität, was Wahn ist?

Neben Darstellungen und Erklärungsansätzen aus Betroffenensicht werden auch die Erfahrungen der Teilnehmenden mit Psychosen erörtert. Wir möchten Sie einladen, mit uns zusammen exemplarisch verrückte Wege zu gehen, um zu mehr Einfühlungsvermögen und Verständnis für psychische Erkrankungen zu gelangen. Diese von psychiatrieerfahrenen und professionell tätigen Referentinnen moderierte Veranstaltung ist für alle gedacht, die psychotisches Erleben besser verstehen und nachvollziehen wollen.

Inhalt 

  • Psychoseerleben aus eigener Erfahrung 
  • Übungen zum vertieften Einfühlen in psychotische Erlebniswelten 
  • Frühwarnsymptome: Sind Psychosen steuerbar? 
  • Erfahrungsaustausch

Zielgruppe

Alle in der Psychiatrie Tätigen, Angehörige, Psychiatrie-Erfahrene

Referentinnen

Sibylle Prins, Kerstin Riemenschneider

Termin & Ort

11./12. April 2019 in Bielefeld

Zeitrahmen (16 Ustd.)

Do. 11.00 bis 18.00 Uhr
Fr. 9.00 bis 17.00 Uhr

Seminargebühr

  • DGSP-Mitglieder: 205,– €
  • Nichtmitglieder: 250,– €
  • Psychiatrie-Erfahrene: 30,– €

zzgl. Tagungshauspauschale: 

  • Verpfl./Übern. EZ: 150,– €
  • ohne Übernachtung: 95,– €

Anmeldeformular Kurzfortbildungen

Kontaktdaten privat
E-Mail Adresse (privat o. geschäftlich)
Kontaktdaten geschäftlich
Rechnungsanschrift (Bitte füllen Sie die Felder zu 'Kontaktdaten geschäftlich' aus, falls die Rechnung an den Arbeitgeber geht!)
Datenschutz