Kurzfortbildungen

Seminar 44: Sozialpsychiatrische Wege

Veranstaltungsdatum
23./24. September 2024
Veranstaltungsort
Frankfurt am Main

hoffmanns höfe
Heinrich-Hoffmann-Str. 3    
60528 Frankfurt

Gebühren
DGSP-Mitglieder: 250– €
  • Nichtmitglieder: 295,– €
  • Psychiatrie-Erfahrene: 30,- € (bei Bedürftigkeit)

zzgl. Tagungshauspauschale:

  • Verpfl./Übern. EZ: 205,– €
  • ohne Übernachtung: 115,– €
Referent:in
Dr. phil. Edith Köhler

(Infos weiter unten)

Anmeldung möglich

Beschreibung

NEU

Ausgehend von den Anfängen der Umsetzung zahlreicher sozialpsychiatrischer Konzeptionen hat sich die „Landschaft der Sozialpsychiatrie“ mit ihren ambulanten psychosozialen Versorgungsstrukturen unaufhaltsam verändert. Die aktuellen Herausforderungen im Berufsalltag bieten eine Basis zur Analyse der eigenen Erfahrungswerte für eine sozialpsychiatrisch orientierte Versorgungsqualität, um mit den Klient:innen immer wieder neu unterwegs zu sein. In dieser Fortbildung wollen wir zunächst zurückschauen auf die Entwicklung der Sozialpsychiatrie seit den 1990er-Jahren, um dann wegweisende konzeptionelle und praktische Veränderungen in den Blick zu nehmen.

Inhalte

Inhalt

  • Mit psychischer Erkrankung leben: Rückblick, Gegenwart und Zukunft, Dialog und Trialog, Einbeziehung der Angehörigen (am Beispiel von Psychose-Seminaren, Gruppenangebote: störungsspezifisch und allgemein, Selbsthilfe, Krisenhilfe u. a.)
  • Experienced-Involvement (EX-IN)-Bewegungen – Genesungsbegleitung
  • Krankheit und Gesundheit  (Recovery, Resilienz, Antistigma-Aktionen, Kinder psychisch kranker Eltern u. a.)
  • Spannungsfelder: psychosoziale ambulante Versorgungsstrukturen und Kooperation mit der klinischen Versorgung (zum Beispiel: Modellprojekte der Integrierten Versorgung, Soteria-Konzeptionen)
  • „Irren ist menschlich“: Einblicke in die Fachliteratur (exemplarisch), Umgang mit Sprache, Begriffsdefinitionen
  • Werte und Menschenbilder

Methoden: Wissensinput, Workshops zu Fallbeispielen und Fragestellungen, vorzugsweise aus der Runde der Teilnehmer:innen, gemeinsamer Diskurs, Auswertung und Reflexion der Ergebnisse

Zielgruppe

Sowohl jüngere als auch berufserfahrene Mitarbeiter:innen im psychosozialen Versorgungsbereich sowie Psychiatrie-Erfahrene sind eingeladen zum Austausch über ihre Erfahrungen mit der Sozialpsychiatrie

Referentin

Dr. phil. Edith Köhler, Krankenschwester, Diplom-Sozialpädagogin; ehem. Gastprofessorin (KHSB), Referentin in der Abt. Gesundheit im Fachreferat Psychiatrie (SenWGPG) in Berlin; langjährige Berufspraxis im Psychiatrischen Krisen- und Behandlungszentrum Atriumhaus in München

Zeitrahmen (16 Ustd.)

Mo. 11.00 bis 18.00 Uhr
Di. 9.00 bis 17.00 Uhr

Anmeldung

Pflichtfeld

Invalid Input

Pflichtfeld

Pflichtfeld

Kontaktdaten / privat

Pflichtfeld

Pflichtfeld

Pflichtfeld

Pflichtfeld

Kontaktdaten / dienstlich

Invalid Input

Invalid Input

Invalid Input

Invalid Input

Pflichtfeld

Pflichtfeld

Pflichtfeld

Pflichtfeld Bitte eine gültige E-Mail-Adresse einfügen.

Rechnungsanschrift

Pflichtfeld

Bitte füllen Sie die Felder zu "Kontaktdaten dienstlich" aus, falls die Rechnung an den Arbeitgeber geht!
Invalid Input

Weitere Angaben zur Anmeldung

Pflichtfeld

Pflichtfeld

Invalid Input

Angebote der DGSP

Pflichtfeld

Pflichtfeld

Pflichtfeld

Datenschutz

Pflichtfeld

Pflichtfeld

Pflichtfeld

Pflichtfeld

Pflichtfeld

Pflichtfeld

Invalid Input

Ansprechpartner:in

DGSP Geschäftsstelle
Zeltinger Str. 9
50969 Köln
Tel.: (0221) 51 10 02
Fax: (0221) 52 99 03
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Gemeinsam stark!

Drei Gründe für Deine Mitgliedschaft in der DGSP.

Gib Deiner Stimme mehr Gewicht!

In der DGSP kommen Menschen zusammen, die sich für die Rechte von Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen einsetzen und deren gemeindenahe Versorgung vorantreiben wollen.

Betrachte alle Seiten! 

Die DGSP bietet Dir eine starke, multiperspektivische Gemeinschaft, in der Du Dich aktiv austauschen und kreativ einmischen kannst.

Sichere Dir die Vorteile!

Mitglieder und Mitarbeitende von Mitgliedsinstitutionen erhalten attraktive Preisnachlässe bei DGSP-Veranstaltungen und vierteljährlich die Fachzeitschrift "Soziale Psychiatrie".