FachgesprächeONLINE

Zusätzlich zu ihren Präsenzveranstaltungen bietet die DGSP nun auch FachgesprächeONLINE an. Wir freuen uns, auch auf diese Weise mit Ihnen im Austausch zu bleiben.

Bei Fragen und Rückmeldungen rund um unsere Online-Formate melden Sie sich bitte bei Patrick Nieswand: patrick.nieswand(at)dgsp-ev.de

Psychiatrische Pflege im Spannungsfeld von Pflegebildung, Identität und Selbstverständnis - Denkanstöße und Austausch

► Samstag 26. September 2020, 11:00-12:30 Uhr

Berufliche Identität und berufliches Engagement sind schwer voneinander zu trennen, weil beide die Art und Weise abbilden, wie sich die einzelne Person auf ihre Arbeit bezieht und wie sie subjektiv ihre Arbeitsprozesse erlebt. Berufliche Bildung und die eigene Persönlichkeitsentwicklung sind grundlegende Notwendigkeiten im Pflegeberuf, um die fachlichen, menschlichen und ethischen Anforderungen im Alltag zu erfüllen. Der Austausch soll zu einem künftigen Konzept beitragen und aufzeigen, wo und an welchen Stellen dringend etwas verändert werden muss.

Mehr Infos

Kleines DGSP-Jubiläum ONLINE – ein Fach- und Festgespräch

Donnerstag, 12. November 2020 |  17:00-19:30 Uhr

Die eigentliche Jubiläumsfeier haben wir auf das nächste Jahr verschoben. Dennoch wollen wir auch in diesem Jahr bereits ein wenig feiern und laden Sie herzlich ein zu unserem kleinen DGSP-JubiläumONLINE! Es findet statt im Rahmen unseres dreitägigen Sozialpsychiatrischen FachgesprächONLINE.

Mehr Infos

Sozialpsychiatrisches FachgesprächONLINE

12.-14. November 2020

Anstelle unserer Jahrestagung laden wir in diesem Jahr zu einem dreitägigen Sozialpsychiatrischen FachgesprächONLINE. Die Veranstaltung mit einem breiten Angebot richtet sich an die Mitglieder der DGSP, die Mitarbeiter*innen der Mitgliedsorganisationen und anderer sozialpsychiatrischer Träger sowie weitere an sozialpsychiatrischen Themen interessierte Menschen.

Mehr Infos

Begegnung mit süchtigen Klient*innen – eine unvermeidbare Herausforderung zum gemeinsamen Handeln

Dienstag, 8. Dezember 2020, 14:00-17:00 Uhr

Das Bundesteilhabegesetz (BTHG) ist aus dem Stadium der Diskussion in der Realität angekommen und wirksam. Die Suchtkrankenhilfe ist insbesondere im Bereich des Betreuten Wohnens, ambulant und stationär, tagestrukturierender Maßnahmen und Tagesstätten vom BTHG betroffen. Wie lassen sich die neuen Formen der Unterstützung in das Suchthilfesystem integrieren? Welcher Änderungen bedarf es in den bereit gehaltenen Hilfen? Werden Suchtmittelabhängige künftig überfordert oder werden die in Anspruch genommenen Hilfen punktgenauer wirksam, auch weil die Betroffenen in der Auswahl stärker einbezogen werden?

Mehr Infos

Menschen mit Trauma-Erfahrung und die Corona-Krise

► 1. Juli 2020, 16:30-17:45 Uhr

Menschen mit Belastungs- und Traumaerfahrung werden in der Corona-Krise mit vielfältigen Herausforderungen konfrontiert. Die Referentinnen Claudia Chodzinski und Sabine Haller möchten zu einem Dialog einladen und gemeinsam mit Ihnen Wege und Möglichkeiten besprechen, wie mit den neuen Situationen umgegangen werden kann.

Mehr Infos

Psychiatrische Pflege in Krisenzeiten

Welche (berufs-)politischen Forderungen müssen wir stellen? – Was können wir daraus lernen?

20. Juni 2020, 11:00-12:30 Uhr

Die Referent*innen Hilde Schädle-Deininger und David Wegmüller wollen die positiven und negativen Erfahrungen der Pandemie hinsichtlich der psychiatrisch-pflegerischen Arbeit zusammentragen, daraus Forderungen ableiten und künftige Schwerpunkte für die Versorung und die spezifischen Aufgaben psychiatrischer Pflege festhalten.

Mehr Infos