Aktuelle Ausgabe der Zeitschrift »Soziale Psychiatrie«

Auf dieser Seite finden Sie Inhaltsangabe sowie ausgewählte Artikel der aktuellen Ausgabe unserer verbandseigenen Zeitschrift »Soziale Psychiatrie«. Die Zeitschrift kostet 10€ und ist ebenfalls im Abonnement (34€ inkl. Zustellung) erhältlich. Beides (Einzelausgabe und Abo) können Sie in unserer Geschäftsstelle anfordern.

Ausgabe 02/2016 der Sozialen Psychiatrie: »Ver-rücktes Europa: Menschenrechte wahren – Chancen und Herausforderungen«

Liebe Leserinnen und Leser,

Neunundneunzig – und kein bisschen leise … Mit dieser Ausgabe senden wir unsere herzlichen Glückwünsche an unsere verehrte Dorothea Buck, die am 5. April 2016 ihren 99. Geburtstag feiert.

Liebe Dorothea,
auf der letzten Redaktionssitzung warst du Thema. Und wir waren uns einig: Zum hundertsten Geburtstag im nächsten Jahr werden dir alle gratulieren! Deshalb sind wir vorgeprescht – und möchten dich jetzt schon ehren. Mit deinem Porträt auf dem SP-Cover und einer Hommage unseres Redaktionsmitglieds Brigitte Siebrasse (s. »Downloads«).
Für uns bist du eine Brückenbauerin zwischen den Welten. Den Welten der Psychiatrie-Erfahrenen, der Profis, der Angehörigen, der Kirchenmänner und -frauen, der Mediziner und medizinischen Fachgesellschaften, der politischen Entscheidungsträger, der sozialen und der biologischen Psychiatrie. Immer
hast du, stets streitbar und unbeirrt, den Dialog mit allen gesucht und befördert. Mitglied in der DGSP bist du seit 1990. Seitdem hast du die »Soziale Psychiatrie« mit zahlreichen Artikeln, Briefen und Protestaufrufen bereichert.

Wir danken dir dafür und wünschen dir Kraft, Gesundheit und viele Glücksmomente im neuen Lebensjahr.

»Ver-rücktes Europa: Menschenrechte wahren – Chancen und Herausforderungen«, so das Motto der DGSP-Jahrestagung 2015 in Trier. Redaktionsmitglied Sabrina Hancken hat einleitend ihre Eindrücke und Beobachtungen für Sie zusammengefasst.
Das breite Themenspektrum der Veranstaltung berührt viele der aktuell auf europäischer Ebene wichtigen Fragen: So berichtete Jörg Utschakowski zur Entwicklung der europäischen EX-IN-Bewegung, Franco Scarpa sprach über die Schließung der forensischen Anstalten in Italien, und Anna Emmanouelidou informierte über die prekäre Situation der Psychiatrie in Griechenland.

Und aus den diskussionsfreudigen Foren der Jahrestagung erreichten uns Beiträge unter anderem zur bedürfnisangepassten Behandlung, zum begleiteten Absetzen von Neuroleptika, zum Thema Zwang und Gewalt, zu Forschungsfragen und zur beruflichen Beratung psychisch erkrankter Menschen.

Ein weiterer Schwerpunkt der Tagung war die Situation von Menschen mit Fluchterfahrung. Christiane Degenhardt und Robert Konrad berichteten über die wegweisende Arbeit des interkulturellen Beratungs- und Therapiezentrums in Graz, das Plenum verabschiedete eine Resolution gegen die Änderung des Asylrechts (SP 151), und Anna Emmanouelidou informierte mit
bewegenden Bildern über die Bootsflüchtlinge und die Arbeit der freiwilligen Helfer auf Lesbos und in Thessaloniki. Inzwischen hat sich die Situation der Flüchtlinge durch die Verschärfung des Asylrechts und die Grenzschließungen in Europa immer weiter zugespitzt. Viele der Schutz suchenden Menschen sind traumatisiert und psychiatrisch-psychotherapeutisch behandlungsbedürftig.

Über die Auswirkungen auf die psychiatrische Versorgung diskutierten am 15. Februar 2016 über 180 Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf der DGSP-Tagung »Flucht & Asyl – Psychiatrie in der Verantwortung: Wie können wir Menschen nach der Flucht helfen?“ in Frankfurt am Main. Einen Bericht von Thomas Hax-Schoppenhorst finden Sie am Ende der Seite unter »Downloads«.

Wir wünschen Ihnen eine bereichernde Lektüre und empfehlen zum entspannten Einstieg – wie immer – den ausführlichen und anregenden Berlinale-Bericht von Ilse Eichenbrenner.

Für die Redaktion
Michaela Hoffmann
E-Mail: michaela.hoffmann(at)dgsp-ev.de

Inhalt der Ausgabe 02/2016 der Sozialen Psychiatrie (Nr. 152): »Ver-rücktes Europa: Menschenrechte wahren – Chancen und Herausforderungen«

Erschienen im April 2016
Im nächsten Heft: Sommercocktail (Redaktionsschluss: 2. Mai 2016)

Inhalt:

DGSP-Jahrestagung 2015 Ver-rücktes Europa: Menschenrechte wahren – Chancen und Herausforderungen


Sabrina Hancken
!In Bewegung!
DGSP-Jahrestagung: Eindrücke und Beobachtungen

Vorträge


Jörg Utschakowski
Das EX-IN-Modell der Teilhabe und Teilgabe
Eine europäische Idee

Christiane Degenhardt / Robert Konrad
Menschen mit Fluchterfahrung willkommen heißen
Das interkulturelle Beratungs- und Therapiezentrum ZEBRA in Graz

Franco Scarpa / Chiara Grasso
Ohne Mauern und Gefängnisse?
Zur Behandlung forensischpsychiatrischer Patienten in Italien

Anna Emmanouelidou
Das Unmögliche möglich machen
Über die Situation der Psychiatrie in Griechenland

Alexander Trennheuser
Europa – wir kommen!
Von der Psychiatriebewegung zur Bürgerbewegung

Foren


Volkmar Aderhold
Bedürfnisangepasste Behandlung und offener Dialog
Forum: »Open Dialogue – das hilfreiche Gespräch mit allen Beteiligten«

Jann E. Schlimme
Begleitetes Absetzen von Neuroleptika aus der Sicht des ambulant tätigen Facharztes
Forum: »›Low dose – no dose‹ – ein anderer Umgang mit Psychopharmaka«

»Reduktionsprozesse offensiv anregen«
Interview mit Jann E. Schlimme

Regina Bellion
Es geht auch ohne: Krisenintervention im medikamentenfreien Selbsthilfenetzwerk
Forum: »›Low dose – no dose‹ – ein anderer Umgang mit Psychopharmaka«

Wassili Hinüber
Soteria als alternatives Behandlungsmodell
Forum: »Soteria-Projekte in Deutschland und Europa«

Bruno Hemkendreis
»Entscheidend ist die Gestaltung der Beziehung«
Forum: »Zwang und Gewalt in der Psychiatrie: reduzieren, vermeiden, verhindern, ahnden«

Daria Olsen
Forensische Psychiatrie
Forum: »Perspektiven der forensischen Psychiatrie in Europa«

Karin-Maria Hoffmann u.a.
Forschungsergebnisse in die Praxis bringen – aber wie?
Forum: »Psychosoziale Therapien umsetzen – Forschungsergebnisse und Konzepte«

Christiane Haerlin
Berufliche Beratung
Forum: »Jeder psychisch Kranke im arbeitsfähigen Alter hat das Recht auf berufliche Beratung und Förderung«

Geburtstag

Brigitte Siebrasse
Wie ein Traum: Dorothea Buck, 99
Eine Hommage

DGSP intern

Thomas Hax-Schoppenhorst
Flucht und Asyl
Ein Tagungsbericht

Richard Suhre / Michaela Hoffmann
Neues aus der DGSP

Rubriken

  • Im Kino
  • Psychiatrie medial
  • Rezensionen
  • Tagungskalender
  • kurz & informativ
  • Impressum
  • Ankündigungen
  • Anzeigen
  • Namen & Anschriften